Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Tritonia challengeriana Bäumchenschnecke, Blasse Tritonia

Tritonia challengeriana wird umgangssprachlich oft als Bäumchenschnecke, Blasse Tritonia bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Dirk Schories, Deutschland

Tritonia challengeriana Bergh, 1884,Hornopiren, Chile 2002


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Dirk Schories, Deutschland Please visit www.guiamarina.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13249 
AphiaID:
241254 
Wissenschaftlich:
Tritonia challengeriana 
Umgangssprachlich:
Bäumchenschnecke, Blasse Tritonia 
Englisch:
Faded Tritonia 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Tritoniidae (Familie) > Tritonia (Gattung) > challengeriana (Art) 
Erstbestimmung:
Bergh, 1884 
Vorkommen:
Antarktik, Südlicher Ozean, Südpolarmeer, Argentinien, Chile, Falklandinseln, Süd-Pazifik 
Meerestiefe:
0 - 325 Meter 
Größe:
6,5 cm - 12 cm 
Temperatur:
-1,3°C - 10°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Korallen(polypen) = korallivor, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-09-13 13:56:04 

Haltungsinformationen

Tritonia challengeriana Bergh, 1884

Tritonia challengeriana ist eine Schnecke aus der Familie Tritoniidae, die als Bäumchenschnecken bekannt sind.

Tritonia challengeriana lebt in sehr kalten bis eisigen Gewässern und kommt von den Falkland Inseln, der Magellanstrasse, Chile und Subantarktisch Süd Georgia; Ost-Atlantik: Bouvet Island vor.

Sie bevorzugt felsige Substrate und kommt vom Gezeitenbereich bis zu einer Tiefe von ca. 325m vor.

Sie ernährt sich räuberisch von Alcyonium Weichkorallen.

Synonyme:
Candiella australis Bergh, 1898
Microlophus poirieri Mabille & Rochebrune, 1889
Tritonia antarctica Pfeffer in Martens & Pfeffer, 1886 (Synonym)
Tritonia appendiculata Eliot, 1905

Weiterführende Links

  1. Database of Western Atlantic Marine Mollusca-The Academy of Natural Sciences, Philadelphia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. EOL (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!