Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de

Halomitra meierae Großpolypige Steinkoralle

Halomitra meierae wird umgangssprachlich oft als Großpolypige Steinkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 750 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber AndiV

Copyright Dr. Jim Maragos, Hawaii




Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5969 
AphiaID:
287856 
Wissenschaftlich:
Halomitra meierae 
Umgangssprachlich:
Großpolypige Steinkoralle 
Englisch:
Bowl Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Fungiidae (Familie) > Halomitra (Gattung) > meierae (Art) 
Erstbestimmung:
Quelch, 1884 
Vorkommen:
Indonesien, Indopazifik 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 750 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-08-29 20:00:10 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Halomitra meierae sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Halomitra meierae interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Halomitra meierae bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Veron & Maragos, 2000

Dr. Charlie Veron (Australien) und Dr. James Maragos(Hawaii), beide sind Förderer des Meerwasser-Lexikons, haben diese Steinkoralle im Jahr 2000 erstmals beschrieben.

Obwohl WoRMS den Namen der Koralle nicht akzeptiert und hierfür Sandalolitha dentata Quelch, 1884 vorgibt, halten wir uns an die beiden Wissenschaftler und stellen das Tier als Halomitra meierae ein.

Halomitra meierae ist eine seltene, großpolypige Steinkoralle mit einer grau-braunen Färbung und einer schalenförmige Körperform, die an einen Diskus erinnert.

Das Tier kann sich sexuell aber auch asexuell durch Fragmente (Klone) vermehren und wird an geschützten Stellen im Meer angetroffen.

Weiterführende Links

  1. Corals of the World by Charlie Veron (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Dr. Jim Maragos, Hawaii
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!