Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Profil von dlaux

Dabei seit
19.07.13

zuletzt Online
ausgeblendet

PLZ
ausgeblendet

Über dlaux

Die letzten Beiträge von dlaux

Diskussionen

Keine

Haltungserfahrungen

Apolemichthys kingi thumbnail

dlaux @ Apolemichthys kingi am 28.01.20

Ich halte diesen traumhaften Kaiser seit einger Zeit. Er ist eine wahre Persönlichkeit und von Tag 1 an immer sehr aktiv und überhaupt nicht scheu.
Die Vergesellschaftung mit den anderen Fischen im Becken hat problemlos geklappt, selbst andere Kaiserfische haben ihn sofort akzeptiert.
In den ersten 8 Wochen hat er ausschließlich lebende marine Bachflohnkrebse und Pellets gefressen und kein Frostfutter angenommen, dies hat sich in
Zwischenzeit aber geändert und er frisst alles gierig. Was mir aufgefallen ist, obwohl er tagsüber sehr aktiv ist, schwimmt er auch in der Nacht immer im Becken umher, dies hat mich erst etwas besorgt, aber scheint normal zu sein und da es dem Fisch hervorragend geht, scheint dies ein normales Verhalten zu sein.
Leider sind diese Fische sehr schwer zu bekommen und sehr teuer, ich wollte eigentlich ein Paar, dies war jedoch leider nicht zu bekommen, ich hoffe nun aber
in den kommenden Monaten noch einen zweiten Kingi zu bekommen damit sich diese zu einem schönen Paar zusammenfinden.

Cirrhilabrus hygroxerus thumbnail

dlaux @ Cirrhilabrus hygroxerus am 27.10.19

Ich halte eine kleine Gruppe von 3 Tieren. Es waren erst 1 Männchen und 2 Weibchen, doch hat sich schon eine Woche nach Ankuft eines der Weibchen ebenfalls zum Männchen umgewandelt. Nach nun einigen Monaten in meinem Becken leben die Tiere friedlich zusammen und auch mit anderen Lippfischen gibt es keine Probleme. Die Fische sind sehr schwimmfreudig und brauchen daher ein entsprechend großes Becken. Die Futteraufnahme klappt von Tag 1 an problemlos. Gefressen wird bevorzugt Mysis und Lobstereier, aber auch Pellets werden gerne angenommen.
Die Gruppe interagiert sehr intensive, daher halte ich es für einen idealen Lippfisch für die Paar oder Haremshaltung. Einziger Hacken an diesen wunderschönen Tieren ist die Verfügbarkeit und der extrem hohe Preis, wobei hier anzumerken ist, das die Weibchen deutlich seltener zu bekommen scheinen und der Preis
pro Weibchen noch mal und einiges teurer ist, als die Männchen, was bei anderen Lippfischen genau ungekehrt ist!

Paracheilinus bellae thumbnail

dlaux @ Paracheilinus bellae am 15.09.19

Ich konnte ein Männchen dieser wunderschönen Lippfische für mein Becken ergattern. Sie sind sehr selten und sehr hochpreisig (vierstelliger Betrag)! Am Anfang sehr scheu und die ersten Tage kaum zu sehen. Auch war das Einsetzen recht heikel, die Tiere sind sehr empfindlich und die Eingewöhnung muss sehr sorgsam erfolgen. Nach dem sich das Tier im Becken eingelebt hat, ein toller Fisch, welcher sehr schwimmfreudig durch das Becken schwimmt. Er ist zwar recht klein, durch den großen Schwimmbedarf, meiner Meinung nach aber kein Fisch für Becken unter 1.000L! Die Futteraufnahme war am Anfang etwas schwierig und es wurden ausschließlich lebende Mysis angenommen, nach ca. 2 Wochen ging er aber auch an ellets und frisst nun alles, was angeboten wird. Sicherlich kein Anfängertier, aber für Erfahrene Lippfischhalter, ein absolutes Juwel!

Apolemichthys griffisi thumbnail

dlaux @ Apolemichthys griffisi am 29.09.18

Seit ca. 3 Monaten konnte ich noch einen zweiten griffisi ergattern und beide haben sich auf Anhieb sehr gut vertragen. Das neue Tier war etwas größer und hat sich innerhalb kurzer Zeit zum Männchen entwickelt. Seit knapp 6 Wochen leichen die Beiden fast jede Nacht, sobald die Beleuchtung ausgeschaltet wird. Die Futteraufnahme stellt weiterhin keinerlei Probleme, da alles gebotene gefressen wird. Jedoch wurde mit dem neuen Tier auch das Interesse beider an Korallen geweckt, so das hier die ein oder andere, teilweise heftig, abgefressen wird. Vor allem LPS. Ich bin aber nichts desto trotz immer noch ein großer Fan der Beiden und freue mich, das diese sich so gut entwickeln.

Centropyge colini thumbnail

dlaux @ Centropyge colini am 07.05.18

Ich halten einen dieser Zwergkaiser seit ca. 6 Monaten. Leider konnte ich keinen weiteren mehr seither bekommen.
Der Colini ist nach der Eingewöhnung recht robust und hat weder mit anderen Fischen, noch mit der Futteraufnahme
Probleme. Einzig einige LPS fallen ihm immer mal zum Opfer. Hier ist aber keine wirkliche Strategie erkennbar. Von ca. 10 Acans
wurde eine geschädigt. Bei den Trachys nur grüne .. an andere geht er nicht. Die Schäden sind aber überschaubar und keine der
Korallen wurde bis dato so stark geschädigt, das dies zu einem wirklichen Problem geführt hätte.

"Was ist das?"

was ist das thumbnail

dlaux @ Sonstige Meeresbewohner am 30.12.13

Hallo,

wie kann ich den ein Foto noch hinzufügern? Sehe iwie keine nachträgliche upload Möglichkeit?

Die Viecher sind immer noch im Becken, habe gestern 7 und heute noch ein mal 4 rausgefangen, immer alle auf dem selben kleinen Ableger (A. Shortcake).
Neben diesem stehen noch eine Acropora Horrida und eine Montipora. Auf der Horrida sind keine zu sehen, auf der Montipora habe ich gestern eine sitzen sehen, konnte aber nicht entdecken, das von Gewebe etwas in Mitleidenschaft gezogen wurde.
Habe den Ableger jetzt jede Nacht beobachtet und versuche es so in den Griff zu bekommen. Man kann die Spinnen gut beobachten, da sie im Wasser gut erkennbar sind (außerhalb ist es sehr schwer) - sie kommen immer ca. 3-4 Std nach Abschaltung des Lichts und ziehen sichtbar kleine Stücke des Gewebes ab und fressen dies dann.
Scheinbar hab ich sie durch einige neue Importkorallen aus Australien und Bali ins Becken
geschleppt. Hoffe aber, das ich bald alle raus habe. Mich wundert nur, das sie ausgerechnet an
diesem Ableger so großen Gefallen gefunden habe.

Grüße
Dominik

was ist das thumbnail

dlaux @ Sonstige Meeresbewohner am 28.12.13

Hallo ihr Beiden,

danke für die schnelle Antwort!
@Alex: danke für den Link, es ist genau diese Spinne. Ich habe heute morgen kurz vor anschalten des Lichtes noch 2 auf der Koralle (noch recht kleiner Ableger) entdeckt und aus dem Becken entfernt. Hoffe nun sind alle raus. Der Gewebeverlusst kann nur auf die Spinnen zurückzuführen sein, WW sind okay und keine andere Koralle zeigt dies.

Grüße
Dominik