Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Fauna Marin GmbH

Acyrtus rubiginosus Schildfisch, Schildbäuch, Ansauger

Acyrtus rubiginosus wird umgangssprachlich oft als Schildfisch, Schildbäuch, Ansauger bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Foto. Belize, April, 1989, 2,5cm Länge

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Joyce & Frank Burek, USA

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
10615 
AphiaID:
279507 
Wissenschaftlich:
Acyrtus rubiginosus 
Umgangssprachlich:
Schildfisch, Schildbäuch, Ansauger 
Englisch:
Red Clingfish 
Kategorie:
Schildbäuche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Gobiesociformes (Ordnung) > Gobiesocidae (Familie) > Acyrtus (Gattung) > rubiginosus (Art) 
Erstbestimmung:
(Poey, ), 1868 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Anguilla, Antigua und Barbuda, Aruba, Bahamas, Barbados, Cayman Inseln, Curaçao, Dominica, Dominikanische Republik, Golf von Mexiko, Grenada, Guadeloupe, Haiti, Honduras, Jamaika, Kuba, Martinique, Montserrat, Puerto Rico, Saint Kitts und Nevis, Saint Lucia, Saint Vincent und die Grenadinen, Trinidad und Tobago, Turks- und Caicosinseln 
Meerestiefe:
0 - 4 Meter 
Größe:
bis zu 3,5cm 
Temperatur:
26,7°C - 27,7°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Ruderfußkrebse (Copepoden), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-06-15 09:22:07 

Haltungsinformationen

Der Schildbauch Acyrtus rubiginosus kommt nur im westlichen Atlantik in Brandungszonen karibischer Gewässern vor.
Acyrtus rubiginosus ist, wie alle Schildbäuche oder Ansauger perfekt für ein Leben in der Brandung angepasst, da der Fisch sich mit Hilfe seiner zu Bauchflossen, die sich zu einer Saugscheibe entwickelt haben, sehr gut an seinen Untergrund ansaugen kann.

Der kleine Schildbauch assoziiert mit Seeigeln der Gattung Echinometra, dies hauptsächlich aus Schutzgründen vor Fressfeinden des Schildbauchs.
Acyrtus rubiginosus ist eine Flachwasserart und kann durch die rasante Entwicklung der Küstengebiete und besonders durch die zunehmende Umweltverschmutzung beeinflusst werden.


Synonyme:
Arcos rubiginosus (Poey, 1868)
Gobiesox androsiensis Rosén, 1911
Sicyases carneus Poey, 1868
Sicyases rubiginosus Poey, 1868
Sicyases yumurina Howell Rivero, 1936

Systematik:: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Gobiesociformes (Order) > Gobiesocidae (Family) > Gobiesocinae (Subfamily) > Acyrtus (Genus) > Acyrtus rubiginosus (Species)

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Shorefishes of the Greater Caribbean online information system (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!