Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cucumaria piperata Salz-und Pfeffer-Seewalze

Cucumaria piperata wird umgangssprachlich oft als Salz-und Pfeffer-Seewalze bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kaltwassertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
12163 
AphiaID:
529459 
Wissenschaftlich:
Cucumaria piperata 
Umgangssprachlich:
Salz-und Pfeffer-Seewalze 
Englisch:
Peppered Sea Cucumber, Salt And Pepper Sea Cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Dendrochirotida (Ordnung) > Cucumariidae (Familie) > Cucumaria (Gattung) > piperata (Art) 
Erstbestimmung:
(Stimpson, ), 1864 
Vorkommen:
Golf von Kalifornien / Baja California, Kanada, Nord-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 167 Meter 
Größe:
6 cm - 12 cm 
Temperatur:
8°C - 10°C 
Futter:
Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Kaltwassertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cucumaria adela
  • Cucumaria anivaensis
  • Cucumaria arcuata
  • Cucumaria compressa
  • Cucumaria conicospermium
  • Cucumaria crax
  • Cucumaria diligens
  • Cucumaria dudexa
  • Cucumaria duriuscula
  • Cucumaria dyakonovi
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-06-26 19:21:56 

Haltungsinformationen

Cucumaria piperata (Stimpson, 1864)

Cucumaria piperata ist meist weiß, gelblich oder orange-pink mit violetten, braunen oder schwarzen Flecken auf ihrem Körper. Die Flecken befinden sich meist am vorderen Ende und insbesondere an den Tentakeln. Die Haut ist glatt. Die zehn Freß-Tentakeln sind buschig und verzweigt .

Die umgangssprachliche Bezeichnung Salz und Pfeffer Seewalze bezieht sich auf die weiß Grundfarbe und die dunklen Punkte.

Ähnlich im Aussehen ist die Seewalze Cucumaria miniata, die jedoch größer wird, braun oder roange ist , aber ohne Flecken. wird größer, ist braun oder orange und nicht gesprenkelt. Eupentacta-Arten können in der Farbe ähnlich sein, sind aber meist deutlich kleiner und haben keine Sprenkel.

Cucumaria piperata ist zwischen und unter Steinen und Felsen zu finden. Meist sind nur die Futtertentakeln zu sehen.

Die Seewalze ist ein Suspensionsfresser. Sie laicht im Frühjahr. Die Eier sind olivgrün und schwimmen, wenn sie entlassen werden. Die Larven sind orange. Die Körperwand (aber nicht die Eingeweide) sind für einige Fische im Nordpazifik giftig, jedoch nicht für Seesterne.

Synonyme:
Cladodactyla (Polyclados) nigricans Brandt, 1835
Cucumaria fisheri Wells, 1924
Cucumaria nigricans (Brandt, 1835)
Pentacta piperata Stimpson, 1864

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cucumaria piperata

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cucumaria piperata