Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Caprellidae sp.01 Widderkrebschen

Caprellidae sp.01 wird umgangssprachlich oft als Widderkrebschen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Astrid & Johnny Braun, Luxemburg

Garnele Caprellidae sp. ( Skeleton Shrimps )


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Astrid & Johnny Braun, Luxemburg Astrid & Johnny Braun, Luxemburg Please visit www.tauchparadies.org for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12347 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Caprellidae sp.01 
Umgangssprachlich:
Widderkrebschen 
Englisch:
Skeleton Shrimps 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Caprellidae (Gattung) > sp.01 (Art) 
Vorkommen:
Indischer Ozean, Indopazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Futter:
Allesfresser (omnivor) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-08-25 13:34:58 

Haltungsinformationen

Caprellidae

Caprellidae ist eine Familie von Amphipoden (Flohkrebsen), die im englischen Sprachraum als skeleton shrimp (Skelett Garnele) bezeichnet werden. Der Name bezieht sich auf den super schlanken und langen Körper, die es diesen Amphipoden ermöglicht, zwischen den feinen Filamenten aus Meeresalgen, Hydrozoen und Moostierchen zu verschwinden. Sie werden manchmal auch als Geister Garnelen bezeichnet Es sind übrigens keine Garnelen, sondern Amphipoden (Flohkrebse).

Caprellida leben weltweit in allen Ozeanen. Einige Arten wurden in der Tiefsee gefunden, aber die meisten bevorzugen die niedrige Gezeitenzone und subtidale Gewässer. Widderkrebschen leben auf Hydrozoen, Moostierchen und Meeresalgen. Sie tarnen sich dabei hervorragend. Mit ihren Greifwerkzeugen halten sie sich sehr gut fest.

Wie nach der Art der Gottesanbeterinnen bei den Insekten, ist das zweite und dritte Beinpaar für den Fang von Beute umgewandelt.Das vierte und fünfte Beinpaar ist dabei reduziert, das sechste bis achte dient der Fortbewegung.

Die meisten Caprellida sind geschlechtsdimorphisch (sexueller Dimorphismus), wobei die Männchen in der Regel viel größer als die Weibchen sind.

Caprellida sind Allesfresser, fressen Kieselalgen, Einzeller, kleine Flohkrebse, Würmer und Larven von Krustentieren. Einige Arten sind Filtrierer, die mit Hilfe ihrer Antennen Nahrung aus dem Wasser filtern oder es aus dem Substrat kratzen. Die meisten Arten ernähren sich räuberisch von Kleinsorganismen und Würmern. Sie lauern regungslos bis eine Beute in erreichbare Nähe kommt und greifen dann schnell zu.

Sie selbst werden von zahlreichen Tieren wie Fischen, Schnecken und Anemonen gefressen.

Die Paarung kann bei Widderkrebschen nur kurz nach der Häutung erfolgen bis das Exoskelet ausgehärtet ist. Die befruchteten Eier trägt das Weibchen in ihrer Bruttasche, bis sie herangereift sind. Nach der Paarung ist von einigen Arten bekannt, dass das Weibchen das Männchen tötet, indem sie Gift aus einer Klaue in das Männchen injiziert.

Eine genaue Bestimmung von Widderkrebschen ist von einem Bild meist nicht möglich. Das abgebildete gelbe Widderkrebschen könnte eine Protella sp. sein.

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Garnele Caprellidae sp. ( Skeleton Shrimps )
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.