Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ifalukella yanii Gorgonie

Ifalukella yanii wird umgangssprachlich oft als Gorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 240 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Gustav Paulay, USA


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Gustav Paulay, USA https://www.floridamuseum.ufl.edu/iz/resources/guam-reefs/octocorallia/

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12375 
AphiaID:
290182 
Wissenschaftlich:
Ifalukella yanii 
Umgangssprachlich:
Gorgonie 
Englisch:
Gorgonian, Octocoral 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Ifalukellidae (Familie) > Ifalukella (Gattung) > yanii (Art) 
Erstbestimmung:
Bayer, 1955 
Vorkommen:
Guam, Karolinen-Archipel, Mikronesien, Nord-Pazifik, Nördliche Mariannen, Palau, West-Pazifik 
Meerestiefe:
4,5 - 30 Meter 
Größe:
8 cm - 15 cm 
Temperatur:
27°C - 29°C 
Futter:
Gelöste anorganische Stoffe (z.B. NaCL,CA, Mag, K, I.P), Gelöste organische Stoffe (z.B. Kohlenhydrate, Proteine, Nukleinsäuren...), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 240 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-04 14:59:54 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Ifalukella yanii sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Ifalukella yanii interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Ifalukella yanii bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Die Gorgonie Ifalukella yanii ist nicht sehr weit verbreitet, sie bleibt mit einer Größe zwischen 8 und 15cm deutlich hinter der Größe anderer Gorgonien.
Diese Hornkoralle wurde in einem seewärts gerichteten Riff im Ifaluk Atoll, einer Insel der Föderierten Staaten von Mikronesien in Tiefen zwischen 4,5 und 6 Metern gefunden.
Dieses Atoll liegt in einem geografischen Dreieck aus Palau im Westen, Guam im Norden und Palikir, der Hauptstadt Mikronesiens in Osten des Pazifischen Ozeans.

Importe dieser Gorgonie sind uns nicht geläufig, da die Koralle aber eine Symbiose mit Zooxanthellen eingegangen ist, sollte sie in einem Meerwasseraquarium mit entsprechender Beleuchtung auch gut gedeihen.

Ein weiteres schönes Foto der Koralle ist auf der Seite des Florida Museums zu finden:

https://www.floridamuseum.ufl.edu/iz/resources/guam-reefs/octocorallia/

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!