Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Hirsutodynomene spinosa Krabbe

Hirsutodynomene spinosa wird umgangssprachlich oft als Krabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Hirsutodynomene spinosa

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
12592 
AphiaID:
440134 
Wissenschaftlich:
Hirsutodynomene spinosa 
Umgangssprachlich:
Krabbe 
Englisch:
Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Dynomenidae (Familie) > Hirsutodynomene (Gattung) > spinosa (Art) 
Erstbestimmung:
(Rathbun, ), 1911 
Vorkommen:
Australien, Französisch-Polynesien, Guam, Hong Kong, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, La Réunion, Madagaskar, Marquesas-Inseln, Marshallinseln, Seychellen, Singapur, Taiwan, Vietnam 
Meerestiefe:
0 - 40 Meter 
Größe:
2,7 cm - 3,6 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-11-27 17:18:14 

Haltungsinformationen

Hirsutodynomene spinosa (Rathbun, 1911)

Hirsutodynomene spinosa ist eine Krabbe in der Gattung Hirsutodynomene, die aktuell nur 3 beschriebenen Arten umfaßt: Hirsutodynomene spinosa (Rathbun, 1911), Hirsutodynomene ursula (Stimpson, 1860) und Hirsutodynomene vespertilio Mclay & Ng, 2005.

Hirsutodynomene spinosa ist im Indo-West_pazifik weit verreitet. Der Panzer ist breit, die Oberfläche konvex. Der Panzer ist sehr dicht mit langen in Büscheln angeordneten Borsten und kurzen steifen Borsten bedeckt. Die sehr stachelig aussehnde Krabbe ernährt sich von Zoobetnhos.

Hirsutodynomene spinosa wurde in Taiwan in 100m Tiefe ein für diese Art großes Exemplar von über 3cm Größe gefunden. Üblicherweise sind deutlich kleinere Exemplare aus der Gezeitenzone bis meist 40m Tiefe dokumentiert. Es wird vermutet, das es sich um juvenile Hirsutodynomene spinosa handelt, während adulte Exemplare dagegen größere Tiefen aufsuchen.

Synonym:
Dynomene spinosa Rathbun, 1911 (basionym)

Weiterführende Links

  1. Crustiesfroverseas (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. UnderwaterKwaj, Homepage Scott & Jeanette Johnson (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein

Hirsutodynomene spinosa
1
Hirsutodynomene spinosa
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!