Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Nucia speciosa Kugelkrabbe

Nucia speciosa wird umgangssprachlich oft als Kugelkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Nucia speciosa


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
12637 
AphiaID:
209510 
Wissenschaftlich:
Nucia speciosa 
Umgangssprachlich:
Kugelkrabbe 
Englisch:
Leucosiid Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Leucosiidae (Familie) > Nucia (Gattung) > speciosa (Art) 
Erstbestimmung:
Dana, 1852 
Vorkommen:
China, Hawaii, Indonesien, Japan, Marshallinseln, Mauritius, Mayotte, Mosambik, Neukaledonien, Philippinen, Rotes Meer, Süd-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 56 Meter 
Größe:
0,4 cm - 0,5 cm 
Temperatur:
24°C - 27°C 
Futter:
Karnivor (fleischfressend), Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-12-13 14:36:14 

Haltungsinformationen

Nucia speciosa Dana, 1852

Nucia speciosa ist eine Krabbe aus der Familie Leucosiidae, die man umganssparchlich als Kugelkrabben bezeichnet. Die Familie der Kugelkrabben umfaßt 40 Gattungen und ca.340 Arten meist kleinerer Krabben.

Kugelkrabben haben einen rundlichem, fast kugelförmigen Körper. Die meisten Arten leben bis auf die Augen eingegraben in sandigen und schlammigen Böden.

Der Körper von Nucia speciosa ist stark konvex, breiter als lang und granuliert. Es gibt fünf Tuberkel an jedem seitlichen Rand des Panzers und zwei an dem hinteren Rand. Die Tuberkel sind bei Männchen ausgeprägter als bei den Weibchen. Die Scherenarme sind sehr dick.

Die kleine Kugelkrabbe Nucia speciosa ernährt sich karnivor von Zoobenthos und Zooplankton.

Synonym:
Ebalia pfefferi de Man, 1888

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. UnderwaterKwaj, Homepage Scott & Jeanette Johnson (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!