Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik

Pugnaso curtirostris Seenadel

Pugnaso curtirostris wird umgangssprachlich oft als Seenadel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Dr. Glen Whisson, Aqua Research and Monitoring Services, Australien

Foto: Garden Islang, West-Australien

// Aufnahme 18. 12. 2019
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Glen Whisson, Aqua Research and Monitoring Services, Australien Please visit www.inaturalist.org for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13056 
AphiaID:
282513 
Wissenschaftlich:
Pugnaso curtirostris 
Umgangssprachlich:
Seenadel 
Englisch:
Pug-nose Pipefish, Pug-nosed Pipefish, Short-snouted Pipefish, Tortoiseshell Pipefish, Pugnose Pipefish 
Kategorie:
Seenadeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Syngnathiformes (Ordnung) > Syngnathidae (Familie) > Pugnaso (Gattung) > curtirostris (Art) 
Erstbestimmung:
(Castelnau, ), 1872 
Vorkommen:
Bass-Straße (Meerenge zw. Australien & Tasmanien), Endemische Art, Große Australische Bucht, Östlicher Indischer Ozean, Süd-Australien, Tasmanien, Victoria (Australien) 
Meerestiefe:
1 - 11 Meter 
Größe:
bis zu 18,2cm 
Temperatur:
15.2°C - 18.3°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Karnivor (fleischfressend), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-31 10:50:16 

Haltungsinformationen

Pugnaso curtirostris ist die einzige Art der Gattung Pugnaso.
Pugnaso curtirostris ist eine in Australien endemisch lebende Seenadel, die flache Seegras-, und Algenhabitate (Amphibolis, Posidinia und Zostera spp.), in geschützten Buchten, Flussmündungen Fels- und Algenriffen und sandige Gebiete bewohnt, wobei juvenile Seenadeln, zu ihren eigenen Schutz oft zwischen verrottenden Seegrasblättern zu finden sind.


Die Farbe der Seenadel ist recht variabel, meist hellbraun mit schwachen quadratischen dunkelbraunen Flecken auf der unteren Hälfte der meisten Stammringe.
Einige Tiere sind einfarbig mit 12-14 schmalen dunklen Streifen dorsal, andere sind durchgehend gesprenkelt oder bunt gefärbt

Auf der Speisekarte von Pugnaso curtirostris stehen hauptsächlich gammariden Amphipoden und anderes Zooplankton, aber es werden auch Mysis-Schwebegarnelen gefressen.
Diese Fische sind ovovivipar, die Männchen brüten den Nachwuchs bis zur Lebendgeburt in einem Beutel unter ihrem Schwanz aus.


Namensgebung: Der Gattungsname Pugnaso stammt vom lateinischen Wort "nasus" für Nase, der Artname "curtirostris" stammt vom lateinischen "curtus" für kurz und "rostrum" steht für Schnauze, in Anlehnung an die kurze Schnauze dieser Art.

Synonyme:
Syngnathus caretta Klunzinger, 1880
Syngnathus curtirostris Castelnau, 1872

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. iNaturalist Glen Whisson (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!