Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Alloblennius frondiculus Grundel

Alloblennius frondiculus wird umgangssprachlich oft als Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Gerry R. Allen

Foto: Woodmason Bay (South Clinque Island), Andamanensee

Holotyp
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Gerry R. Allen

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13154 
AphiaID:
712833 
Wissenschaftlich:
Alloblennius frondiculus 
Umgangssprachlich:
Grundel 
Englisch:
Leaf Blenny 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Blenniidae (Familie) > Alloblennius (Gattung) > frondiculus (Art) 
Erstbestimmung:
Smith-Vaniz & Allen, 2012 
Vorkommen:
Andamanensee, Endemische Art, Golf von Bengalen, Östlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
0 - 3 Meter 
Größe:
bis zu 2,38cm 
Temperatur:
26°C - 29°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-07-15 19:56:05 

Haltungsinformationen

Die neue Art wurde anhand eines Exemplars, dem weiblichen Holotyp (siehe Foto von Gerry Allen) aus der Andamanensee erstbeschrieben.
Interessant ist die Tatsache, dass die Verbreitung der neuen Art insofern bemerkenswert ist, weil die vier zuvor beschriebenen Arten der Gattungen nur aus dem Westlichen Indischen Ozean und dem Roten Meer bekannt sind, Alloblennius frondiculus ist die erste Art der Gattung Alloblennius aus dem östlichen Indischen Ozean.

Lebensraum.
Die Typuslokalität lag küstennah an einer wellenexponierten Küste in 0-3 m Tiefe., der Boden bestand aus großen algenbedeckten Felsblöcken in einem Gebiet mit sehr starker Brandung.

Etymologie.
Der Artname "frondiculus" kommnt aus dem Vom Lateinischen und bedeutet "ein kleines Blatt" in Bezug auf die Form des Cirrus am Kopf.

Bilder

Weiblich


Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!