Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Martensia pavonia Rotalge

Martensia pavonia wird umgangssprachlich oft als Rotalge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
13318 
AphiaID:
373895 
Wissenschaftlich:
Martensia pavonia 
Umgangssprachlich:
Rotalge 
Englisch:
Red Algae 
Kategorie:
Rotalgen 
Stammbaum:
Plantae (Reich) > Rhodophyta (Stamm) > Florideophyceae (Klasse) > Ceramiales (Ordnung) > Delesseriaceae (Familie) > Martensia (Gattung) > pavonia (Art) 
Erstbestimmung:
(J.Agardh) J.Agardh, 1863 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Australien, Barbados, Belize, Britische Jungferninseln, Cayman Inseln, China, Eritrea, Fidschi, Florida, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Hawaii, Indien, Indischer Ozean, Indonesien, Jamaika, Karibik, Kermadecinseln, Kleine Antillen, Kuba, Lord-Howe-Insel, Malaysia, Martinique, Mikronesien, New South Wales (Australien), Östlicher Indischer Ozean, Palau, Panama, Philippinen, Puerto Rico, Queensland (Australien), Salomon-Inseln, Salomonen, Sint Eustatius und Saba, Sri Lanka, Taiwan, Venezuela, West-Atlantik, West-Australien 
Meerestiefe:
0 - 30 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
23,3°C - 29,2°C 
Futter:
Fotosynthese, Gelöste anorganische Stoffe (z.B. NaCL,CA, Mag, K, I.P), Gelöste organische Stoffe (z.B. Kohlenhydrate, Proteine, Nukleinsäuren...) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-10-20 18:48:02 

Haltungsinformationen

Die epiphytisch lebende Rotalge Martensia pavonia ist nur aus der Karibik und Teilen Not-Amerikas bekannt, wo sie auf felsigen Substraten in flachen subtidalen Gebieten gefunden wird.

Interessant ist die Tatsache, dass die Alge orange fluoresziert, wenn sie sich zersetzet und aufzulösen beginnt.

Algen werden von verschiedenen Meerstieren zum Schutz und als Nahrung genutzt, ebenso wichtig ist die Tatsache, dass die von der Alge betriebene Fotosynthese kontinuierliche Sauerstoff produziert.

Genauere Details über Martensia pavonia sind uns nicht bekannt, ebenso wenig, ob es Haltungserfahrungen zur Alge gibt.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Martensia pavonia

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Martensia pavonia