Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Eurydice affinis Isopode

Eurydice affinis wird umgangssprachlich oft als Isopode bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Foto. Adria, Mittelmeer


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13420 
AphiaID:
118843 
Wissenschaftlich:
Eurydice affinis 
Umgangssprachlich:
Isopode 
Englisch:
Isopod, Sea Louse 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Isopoda (Ordnung) > Cirolanidae (Familie) > Eurydice (Gattung) > affinis (Art) 
Erstbestimmung:
Hansen, 1905 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Belgien, Biscaya, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Holland, Irland, Italien, Mittelmeer, Nordsee, Ost-Atlantik, Shetland-Inseln (Schottland), Türkei 
Meerestiefe:
0 - 60 Meter 
Größe:
0,5 cm - 0,6 cm 
Temperatur:
9.8°C - 18.5°C 
Futter:
Insekten, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Eurydice acuticauda
  • Eurydice agilis
  • Eurydice akiyamai
  • Eurydice arabica
  • Eurydice barnardi
  • Eurydice binda
  • Eurydice bowmani
  • Eurydice caudata
  • Eurydice cavicaudata
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-12-12 15:18:47 

Haltungsinformationen

Eurydice affinis ist ein winziger, fleischfressender Isopode, bei dem die Weibchen einen Millimeter großer als die Männchen werden.
Der Isodpde ist blass, mit schwarzen Chromatophoren, die auf die dorsale Körperoberfläche beschränkt sind, das Abdomen ist gelblich.

Eurydice affinis kommt in intertidalem Sand, oft zusammen mit Eurydice pulchra, einer anderen Isopodeart, vor.

Weiterführende Links

  1. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  3. Opportunistic Feeding Behaviour in a Predartory Isopod (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!