Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Mrutzek Meeresaquaristik AQZENO Aquafair

Cryptolithodes sitchensis Schildkrötenkrabbe, Regenschirm-Krabbe, Sitka Krabbe

Cryptolithodes sitchensis wird umgangssprachlich oft als Schildkrötenkrabbe, Regenschirm-Krabbe, Sitka Krabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Jeff Goddard, USA

Umbrella crab.Cryptolithodes sitchensis.2019


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jeff Goddard, USA Copyright Jeff Goddard, USA Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13483 
AphiaID:
550616 
Wissenschaftlich:
Cryptolithodes sitchensis 
Umgangssprachlich:
Schildkrötenkrabbe, Regenschirm-Krabbe, Sitka Krabbe 
Englisch:
Unbrella Crab, Turtle Crab, Sitka Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Lithodidae (Familie) > Cryptolithodes (Gattung) > sitchensis (Art) 
Erstbestimmung:
J.F. Brandt, 1853 
Vorkommen:
Alaska, Golf von Kalifornien / Baja California, Pazifischer Ozean, USA 
Meerestiefe:
0 - 18 Meter 
Größe:
5 cm - 10 cm 
Temperatur:
0°C - 25°C 
Futter:
Kalkalgen 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-12-29 19:26:45 

Haltungsinformationen

Cryptolithodes sitchensis J.F. Brandt, 1853

Die Gattung Cryptolithodes umfaßt aktuell nur 3 Arten.

Die ungewöhnlich aussehende Krabbe Cryptolithodes sitchensis ist in den Küstenregionen des nordöstlichen Pazifischen Ozeans heimisch. Sie kommt von Sitka, Alaska bis Point Loma, Kalifornien in felsigen Gebieten von der niedrigen Gezeitenzone bis in Tiefen von 18 m vor.

Das besondere Merkmal dieser Krabbe ist der Halbmondförmige Panzer. Dieser erstreckt sich über die Beine, so dass die Krabbe mit eingezogenen Beinen einem kleinen Stein ähnelt. Der Panzer ist wie ein Schirm geformt oder wie der Panzer einer Schildkröte, was sich in den umgangssprachlichen Bezeichnungen Regenschirm-Krabbe oder Schildkröten-Krabbe wiederspiegelt.

Der Panzer kann im Erwachsenenstadium 5–10 cm groß sein. Die Farbe ist sehr variabel und reicht von Sandfarben bis zu leuchtendem orange, verschiedenen Rottönen bis purpur. Von oben betrachtet sind nur die Augen und die zweiten Antennen sichtbar. Die Seite ist meist weiß gefärbt, der Bauch durch mehrere harte Platten geschützt.

Cryptolithodes sitchensis bevorzugen Lebensräume mit kühleren Temperaturen zwischen 0 und 25 ° C und im Larvenstadium eine Temperatur von die 16 ° C .

Cryptolithodes sitchensis ist durch sein raues, steinartiges Aussehen schwer zu erkennen, kann jedoch aufgrund seiner langsamen Bewegungen leicht gefangen werden. Diese Regenschirmkrabbe kommt am häufigsten in der Gezeitenzone vor und ernährt sich von Kalkrotalgen. Der Grund für die unterschiedlichen Färbungen ihres Panzers kann eine Anpassung an die Umgebung sein.

Natürliche Freßfeinde der Krabbe sind größere wirbellose Meerestiere wie Tintenfische, Seevögel und Meeressäugetiere wie Otter.

Verwechslungsmöglichkeit besteht mit Cryptolithodes typicus.

Synonym:
Cryptolithodes alta-fissura Spence Bate, 1865 (junior synonym)

Weiterführende Links

  1. Wikipedia (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!