Anzeige
Fauna Marin GmbH aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Zosimus aeneus Teufelskrabbe, Giftige Riffkrabbe, Teufelsriffkrabbe

Zosimus aeneus wird umgangssprachlich oft als Teufelskrabbe, Giftige Riffkrabbe, Teufelsriffkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Sehr giftig.


Zosimus-aeneus-jj-0163-111608

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
2161 
AphiaID:
209076 
Wissenschaftlich:
Zosimus aeneus 
Umgangssprachlich:
Teufelskrabbe, Giftige Riffkrabbe, Teufelsriffkrabbe 
Englisch:
Devil Crab, Toxic Reef Crab, Devil Reef Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Xanthidae (Familie) > Zosimus (Gattung) > aeneus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Australien, Französisch-Polynesien, Hawaii, Indischer Ozean, Indopazifik, Japan, La Réunion, Madagaskar, Marshallinseln, Mauritius, Mosambik, Ost-Afrika, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Seychellen, Somalia, Süd-Afrika, Süd-Pazifik, Tansania 
Meerestiefe:
0 - 10 Meter 
Größe:
bis zu 6cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Es liegen keine gesicherten Informationen vor 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Sehr giftig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-04-05 17:14:42 

Gift


Zosimus aeneus ist (sehr) giftig und das Gift kann Sie unter Umständen töten!!!
Wenn Sie Zosimus aeneus halten möchten, informieren Sie sich vor dem Kauf über das Gift und dessen Wirkung. Bewahren Sie einen Zettel mit der Telefonnummer des Giftnotrufs und allen nötigen Informationen zu dem Tier neben Ihrem Aquarium auf, damit Ihnen im Notfall schnell geholfen werden kann.
Die Telefonnummern des Giftnotrufs finden Sie hier:
Übersicht Deutschland: GIZ-Nord
Übersicht Weltweit: eapcct.org

Dieser Hinweis erscheint bei giftigen, sehr giftigen und auch Tieren, deren Gift Sie sofort töten kann. Jeder Mensch reagiert anders auf Gifte. Bitte wägen Sie daher das Risiko für sich UND Ihr Umfeld sehr genau ab, und handeln Sie nie leichtfertig!

Haltungsinformationen

Zosimus aeneus (Linnaeus, 1758)

Hinweis: Die Giftigkeit bezieht sich auf den Verzehr der Krabbe, der innerhalb kürzester Zeit zum Tode führen kann! Zosimus aeneus gilt als die giftigste Krabbe auf den Philippinen, wobei 50% der Vergiftungsfälle tödlich verlaufen.

Zosimus aeneus, auch bekannt als Teufelskrabbe, Giftige Riffkrabbe und Teufelsriffkrabbe, ist eine Krabbenart, die in Korallenriffen im Indopazifik von Ostafrika bis Hawaii lebt. Sie wird 60 mm × 90 mm groß und weist auf einem blasseren Hintergrund ein charakteristisches Muster bräunlicher Flecken auf.

Die Teufelskrabbe ist hell gefärbte und auffallend gemusterte Art. Panzer und Beine, einschließlich der Scheren sind mit einem charakteristischen Muster aus roten oder braunen Flecken auf hellbraunem oder cremefarbenem Hintergrund gekennzeichnet. Der Panzer ist tief gerillt und die Laufbeine haben markante Kämme.

Zosimus aeneus kommt in einem großen Teil des Indopazifiks vor, von Südafrika bis zum Roten Meer und bis nach Japan, Australien und Hawaii. Sie lebt auf Riffebenen in der Gezeitenzone.

Die Krabbe ist möglicherweise tödlich giftig aufgrund des Vorhandenseins der Neurotoxine Tetrodotoxin und Saxitoxin in Fleisch und Schale. Sowohl der Panzer als auch das Fleisch von Zosimus aeneus enthalten signifikante Konzentrationen an Neurotoxinen, einschließlich Tetrodotoxin und Saxitoxin. Eine Vergiftung mit Zosimus aeneus kann tödlich sein, wenn die Krabbe gegessen wird.

Synonyme:
Cancer aeneus Linnaeus, 1758 (basionym)
Cancer amphitrite Herbst, 1801
Cancer floridus Herbst, 1783
Zozimus aeneus (Linnaeus, 1758) (misspelling)
Zozymus aeneus (Linnaeus, 1758)

Weiterführende Links

  1. Central Pacific Crustacea (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Creature Feature – Toxic Crabs (en). Abgerufen am 05.04.2021.
  3. Wikipedia (en). Abgerufen am 05.04.2021.
  4. WoRMS (en). Abgerufen am 05.04.2021.
  5. www.conchology.be (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.