Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cuspivolva tigris Tiger-Eischnecke

Cuspivolva tigris wird umgangssprachlich oft als Tiger-Eischnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Silke Baron (flickr prilfish), Austria

Tiger Egg Cowrie (Crenavolva Tigris),Thailand Andaman Sea February 2008


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Silke Baron (flickr prilfish), Austria Silke Baron (flickr prilfish),Vienna, Austria Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3738 
AphiaID:
430739 
Wissenschaftlich:
Cuspivolva tigris 
Umgangssprachlich:
Tiger-Eischnecke 
Englisch:
Tiger Egg Cowrie 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Ovulidae (Familie) > Cuspivolva (Gattung) > tigris (Art) 
Erstbestimmung:
(Yamamoto, ), 1971 
Vorkommen:
Bunaken, Indischer Ozean, Indonesien, Malediven, Neukaledonien, New South Wales (Ost-Australien), Philippinen, Sulawesi, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
18 - 70 Meter 
Größe:
bis zu 1,5cm 
Gewicht :
0,048 kg 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Korallen(polypen) = korallivor, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-05-25 18:31:25 

Haltungsinformationen

Cuspivolva tigris (Yamamoto, 1971)

Ovulidae sind eine weit verbreitete Familie von Eischnecken, deren Vorkommen in tropischen und subtropischen Gewässern liegt. Die meisten Artenkommen im Indo-West Pazifik vor.

Eischnecken leben auf Weichkorallen und Gorgonien, von denen sich sich auch ernähren (Euplexaura sp).
Daher auch keine Schnecke für das Aquarium.
Wird aber, wenn überhaupt, durch Importe eingeschleppt. Durch die gute Anpassung nicht einfach zu erkennen. Daher unbedingt auf Frassschäden achten.

Synonyme:
Crenavolva tigris
Primovula tigris

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 25.05.2021.
  2. Homepage Bo Davidson (en). Abgerufen am 25.05.2021.
  3. Solitary Islands Underwater Research Group (en). Abgerufen am 25.05.2021.
  4. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Tiger Egg Cowrie (Crenavolva Tigris),Thailand Andaman Sea February 2008
1
Tiger Cowrie Ovulid Cuspivolva tigris , Bunaken, Sulawesi, INDONESIA 2003
1
Cuspivolva tigris Copyright Bo Davidsson
1
Crenavolva tigris - Cuspivolva tigris   (c) by Martin Hablützel, Unterwasserfoto.ch   -  Aufnahmeort Nord Male Atoll, Malediven, Indischer
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!