Anzeige
Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com

Nephthea sp. Weichkoralle

Nephthea sp. wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Es wird ein Aquarium von mindestens 200 Liter empfohlen.


Profilbild Urheber schrippe




Eingestellt von schrippe.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
3895 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Nephthea sp. 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Softcoral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
(Reich) > (Stamm) > (Klasse) > (Ordnung) > (Familie) > Nephthea (Gattung) > sp. (Art) 
Vorkommen:
Indopazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 25cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Fischeier, Flockenfutter, Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Lobstereier, Ruderfußkrebse (Copepoden), Staubfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 200 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-03-02 13:15:30 

Haltungsinformationen

Eingestellt von Gabi mit folgendem Hinweis:

Was mich zunächst irritiert hatte, sind ihre recht kleinen Sclerite, welche man eigentlich nur bei durchscheinendem Licht erkennen kann.

Das Tier steht bei mir jetzt knapp 2 Monate im "normalem" Riffbecken in voller Strömung.
Wichtig sind Pumpen, die eine breite Stömung erzeugen.
Davor breitet sie sich nun schirmartig aus.
Mir ist noch aufgefallen, dass eine Seite stärker mit Zweigen und Polypen bewachsen ist, als die andere, ist wohl strömungsbedingt.

Morgens, sobald einer von uns das Licht anmacht, zieht sich das Bäumchen für 1-1,5 Std etwas zusammen und macht die Polypen zu.
Gefüttert wird 5-mal wöchentlich mit unterschiedlichem phytoplanktonlastigem Staubfutter.
Einmal die Woche wird dieses mit Bakterienschleim aus dem verdunkeltem Kontaktrohr meines Abschäumers gemischt.
An einem (vermutlich durch den Transport)abgebrochenem Ast wachsen gerade mindestens vier neue Polypen.

Allgemeiner Hinweis:
Wir sind derzeit nicht in der Lage das Tier genau zu identifizierern.
Möglich ist Nephthea oder auch eine der besser bekannten und meist farbigeren Dendronephthya.

Die Haltung ist alles andere als einfach, und gelingt nur mit der richtigen Strömung, Wasserbedingungen und vor allem dem richtigen Futter.
Auf keinen Fall eine Koralle für den Einsteiger!

Nephthea Audouin, 1826
Rank Genus
Parent Octocorallia

Stockliste




Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!