Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com All for Reef Tropic Marin

Balistes polylepis Ostpazifischer Drückerfisch

Balistes polylepis wird umgangssprachlich oft als Ostpazifischer Drückerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Copyright Dr. Paddy Ryan

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Paddy Ryan, USA Please visit www.ryanphotographic.com for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
4129 
AphiaID:
275234 
Wissenschaftlich:
Balistes polylepis 
Umgangssprachlich:
Ostpazifischer Drückerfisch 
Englisch:
Finescale Triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Balistes (Gattung) > polylepis (Art) 
Erstbestimmung:
Steindachner, 1876 
Vorkommen:
Chile, Costa Rica, El Salvador, Equador, Galápagos-Inseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Guatemala, Hawaii, Honduras, Kolumbien, Mexiko (Ostpazifik), Nicaragua, Ost-Pazifik, Panama, Peru, USA 
Meerestiefe:
3 - 60 Meter 
Größe:
bis zu 76cm 
Temperatur:
20°C - 25°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Futtergarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Schnecken (Gastropoden, Mollusken), Seeigel, Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-30 21:51:34 

Haltungsinformationen

Der Ostpazifische Drückerfisch wurde bei der Bewachung seines Eigeleges, direkt unter ihm, von Martin Hablützl abgelichtet.
Aufnahmeort La Paz,Mexico.

Dieser Drückerfisch kommt im Ostpazifik vor, vom südlichen Kalifornien in Westamerika bis südlich über Peru an die Westküste von Chile in Südamerika.
Man hat diesen Fisch auch um die weiter westlich gelegenen Galapagos-Inseln gefunden.

Er verbringt sein Leben in einem Tiefenbereich von 3 Metern bis zu 40 Meter Tiefe,
und hält sich in lockeren Gruppen, bevorzugt über felsigen Gründen oder Sandflächen auf.
Allerdings kam man ihm durchaus auch einzeln antreffen.

Jungtiere sind pelagisch, sprich in den küstenfernen, offenen Meeren zu finden, erwachsenen Tiere sind nahrungsbedingt bodenorientiert.

Aufgrund seiner Größe von über 70cm ist der Ostpazifischer Drückerfisch nicht als Aquarienfisch geeignet,
zumal er auch einen erheblichen Schwimmbedarf hat.

Bisher wurde dieser Drücker nur vereinzelnd in sehr großen Schauaquarien gesehen und kommt deshalb auch kaum in den deutschen Handel.

Bilder

Allgemein

Copyright Dr. Paddy Ryan
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!