Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO

Chaetodermis penicilligerus Schmuck-Feilenfisch

Chaetodermis penicilligerus wird umgangssprachlich oft als Schmuck-Feilenfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 1000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber NikiWei

Chaetodermis penicilligerus

Schmuckfeilenfisch aufgenommen in Bali


Eingestellt von NikiWei.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
434 
AphiaID:
280112 
Wissenschaftlich:
Chaetodermis penicilligerus 
Umgangssprachlich:
Schmuck-Feilenfisch 
Englisch:
Tasselled Leatherjacket, Weedy Filefish, Weedy File-Fish, Leafy Leatherjacket, Prickly Leatherjacket, Prickly Leather-Jacket, Leafy Filefish 
Kategorie:
Feilenfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Monacanthidae (Familie) > Chaetodermis (Gattung) > penicilligerus (Art) 
Erstbestimmung:
(Cuvier, ), 1816 
Vorkommen:
Australien, Bali, Great Barrier Riff, Houtman-Abrolhos-Archipel, Indonesien, Japan, Kambodscha, Kleine Sundainseln, Korallenmeer, Korea, Malaysia, New South Wales (Ost-Australien), Northern Territory (Australien), Östlicher Indischer Ozean, Papua, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Ost-Australien), Sumatra, Taiwan, Thailand, West-Australien 
Meerestiefe:
2 - 25 Meter 
Größe:
25 cm - 31 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Algen, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Flockenfutter, Frostfutter (große Sorten), Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Nori-Algen 
Aquarium:
~ 1000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-12-07 19:04:49 

Haltungsinformationen

(Cuvier, 1816)

Schmuck-Feilenfische sind leicht zu halten. Sie wachsen schnell heran und gehören deshalb nur in entsprechend große Becken.

Bisweilen scheinen sie beim Einsetzen etwas empfindlich zu sein (was man u.U. aber auch auf die Zwischenhälterung zurückführen könnte).

Diese Art nimmt in der Regel jedes dargebotene Futter, mit besonderer Vorliebe frische pflanzliche Nahrung.

Später, mit zunehmender Größe, kann man auch Krabben verfüttern. Die Lebenserwartung von Schmuckfeilenfischen ist mit bis zu drei Jahren nicht besonders hoch.

Synonyme:
Balistes penicilligerus Cuvier, 1816
Chaetoderma penicilligera (Cuvier, 1816)
Chaetodermis maccullochi Waite, 1905
Chaetodermis penicilligera (Cuvier, 1816)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Fishes of Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.



Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

Januar 2016
1
Copyright Dr. Paddy Ryan
1

Allgemein

Leafy filefish (Chaetodermis penicilligerus), 2018
1
Chaetodermis penicilligerus
1
copyright Paul Ferber Kambodga
1
Chaetodermis penicilligera
1

Erfahrungsaustausch

am 06.12.20#7
Mein "Fussel" ist seit einem halben Jahr im Becken, bekommen als Jungtier mit der Grösse eines 1 Euro Stückes. Friedlich, Handzahm (Achtet auf die Finger !) , Neugierig und versteht sich mit allem und jedem. Er rührt weder Krebse noch die Garnelen an und frisst alles ausser Babykrill. Ansonsten ein sehr hübscher und optisch aussergewöhnlicher Fisch der allerdings bei uns einfach nicht wächst... Korallen lässt er völlig in Ruhe, da "klemmt" er sich zum schlafen mal rein was die Korallen aber nicht stört. Putziges Tier.
am 22.12.18#6
Ein sehr einfach zu haltender Fisch der wirklich jedes Riffaquarium bereichert. Wird wirklich sehr zahm und man kann ihn mit der Zange Füttern.
Die andere Seite die jeder vorher beachten sollte:
Garnelen und Schmuck Feilenfisch geht nicht. Sie stehen auf seinem Speiseplan ganz oben. Der Feilenfisch hat ein sehr starkes Maul. Er zieht mit einer wahnsinnig schnellen Geschwindigkeit die Beute ins Maul und knackt sie dort, so dass man es hören kann. Komplette Scheren werdenden dann nochmal ins Maul genommen und im Maul geknackt um ans Garnelenfleisch zu kommen.
Blaue Einsiedlerkrebse scheint er in Ruhe zu lassen. Gefährlich wird es aber auch für die Einsiedler, die ihr Haus wechseln. Dann schlägt er zu.
Bei mir ist er sehr schnell gewachsen, sodass ich ihn wieder abgeben werde. Schade um den schönen Fisch aber ich möchte auch Garnalen und Wirbellose im Becken haben.

am 09.12.17#5
Wir halten diesen Fisch seit Januar 2016 in einem 460 l Becken - gekauft schon nur mit der Option, ihn an ein größeres Becken zu vermitteln, wenn er zu groß wird. Er ist aber auch nach fast zwei Jahren immernoch kleiner als z.b. ein Hawaii doc und wirkt nicht so als wäre er zu groß für das Becken. Ein friedlicher langsamer Schwimmer. Wie auch alle anderen hier schreiben, ein absoluter Hingucker im Becken, handzahm, frisst alles, was ihm geboten wird - geht aber nicht an Korallen. Kann sein dass er Röhrenwürmer frisst, davon waren vorher ziemlich viele im Becken und jetzt kaum noch. Könnte aber natürlich auch ein anderer Fisch sein, der sie frisst. Für uns ist er einer der Lieblinge im Becken. Wenn man liest, dass die Lebenserwartung höchstens so drei Jahre ist, bin ich mal gespannt, wie lange er noch bei uns ist.
7 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!