Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com AQZENO Aquafair

Sciaena umbra Meerrabe

Sciaena umbra wird umgangssprachlich oft als Meerrabe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet.


Von SUBnormali Team Der ursprünglich hochladende Benutzer war Yoruno in der Wikipedia auf Italienisch - Übertragen aus it.wikipedia nach Commons durch Dryke mithilfe des CommonsHelper.(Originaltext: s



Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
4564 
AphiaID:
127010 
Wissenschaftlich:
Sciaena umbra 
Umgangssprachlich:
Meerrabe 
Englisch:
Brown Meagre 
Kategorie:
Umberfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Sciaenidae (Familie) > Sciaena (Gattung) > umbra (Art) 
Erstbestimmung:
Linnaeus, 1758 
Vorkommen:
Ägypten, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Kanarische Inseln, Kapverdische Inseln, Madeira, Mittelmeer, Nord-Afrika, Ost-Atlantik, Portugal, Schwarzes Meer, Senegal, Spanien, Straße von Gibralta, West-Afrika 
Größe:
28 cm - 70 cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Garnelen, Invertebraten (Wirbellose), Kleine Fische, Krabben, Krustentiere, Mysis (Schwebegarnelen) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-08-25 12:54:38 

Haltungsinformationen

Linnaeus, 1758

Über die Haltung dieses Tiers im aquaristischen Handel ist uns nichts bekannt, wohl aber, dass dem teuren Fisch intensiv für den menschlichen Verzehr nachgestellt wird.

Eine Besonderheit des Meerraben ist die Tatsache, dass Teile seines Innenohrs, zu Pulver vermahlen,
als Heilmittel gegen Infektionen der Harnwege bei Menschen eingesetzt werden kann.

Der Meerrabe lebt in Wassertiefen von bis zu 200 Meter überwiegend auf sandigen und felsigen Böden, er kommt aber auch in Flußmündungen vor und gehört zu den nachtaktiven Tieren.

Synonymised taxa:
Bairdiella umbra (Linnaeus, 1758)
Coracinus chalcis Pallas, 1814
Corvina canariensis Cuvier, 1830
Corvina umbra (Linnaeus, 1758)
Johnius umbra (Linnaeus, 1758)
Sciaena nigra Bloch, 1792

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Wikipedia (de). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Von SUBnormali Team Der ursprünglich hochladende Benutzer war Yoruno in der Wikipedia auf Italienisch - Übertragen aus it.wikipedia nach Commons durch Dryke mithilfe des CommonsHelper.(Originaltext: s
1
© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1
copyright Gianni Neto, Italien
1
copyright Christian Coudre, Frankeich
1
copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.