Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Meerwasser24.de Whitecorals.com Fauna Marin GmbH

Lepadogaster candolii Connemara-Schildbauch, Rotflecken-Ansauger

Lepadogaster candolii wird umgangssprachlich oft als Connemara-Schildbauch, Rotflecken-Ansauger bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 240 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
4596 
AphiaID:
272526 
Wissenschaftlich:
Lepadogaster candolii 
Umgangssprachlich:
Connemara-Schildbauch, Rotflecken-Ansauger 
Englisch:
Connemarra Clingfish 
Kategorie:
Schildbäuche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Gobiesociformes (Ordnung) > Gobiesocidae (Familie) > Lepadogaster (Gattung) > candolii (Art) 
Erstbestimmung:
Risso, 1810 
Vorkommen:
Britische Inseln, Europäische Gewässer, Isle of Man, Kanarische Inseln, Madeira, Mittelmeer, Nord-Afrika, Portugal, Schwarzes Meer, Spanien, Straße von Gibralta, West-Afrika 
Größe:
bis zu 7.5cm 
Temperatur:
~ 26°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Invertebraten (Wirbellose), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Aquarium:
~ 240 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2012-09-02 15:06:07 

Haltungsinformationen

Risso, 1810

Der Rotflecken-Ansauger ist in vielerlei Hinsicht mit dem Blaufleckigen Ansauger (Lepadogaster lepadogaster) vergleichbar.

Er hat eine große Saugscheibe auf der Bauchseite, mit deren Hilfe er sich auch bei stärkerer Strömung gut am Untergrund festhalten kann.

Im Meer lebt der Schildbauch in flachen Gezeitenbereichen, wo die Meeresspaghetti-Alge Himanthalia elongata und Braunalgen der Gattung Laminaria vorkommen.

Bekannte Synonyme:
Lepadogaster adherens Bonaparte, 1846
Lepadogaster candollei Risso, 1810
Lepadogaster candollii Risso, 1810
Lepadogaster cephalus Thompson, 1839
Lepadogaster chupasangue Yarrell, 1859
Lepadogaster decandollei Risso, 1827
Lepadogaster decandollii Risso, 1827
Lepadogaster jussieui Risso, 1827
Lepadogaster olivaceus Risso, 1810
Lepadogaster ottaviani Cocco, 1833
Lepadogaster rafinesqui Costa, 1840
Lepadogaster ruber Plucàr, 1846
Lepidogaster chupasangue Yarrell, 1859
Mirbelia decandollii (Risso, 1827)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Gobiesociformes (Order) > Gobiesocidae (Family) > Gobiesocinae (Subfamily) > Lepadogaster (Genus) > Lepadogaster candolii (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Prof. Dr. Peter Wirtz (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Wikipedia (de). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Roberto Pillon, Hvar, Kroatien
1
© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1
copyright David Luquet, Frankreich
1
© Peter Wirtz
1
© Peter Wirtz
1
copyright Prof. Dr. Robert A. Patzner
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.