Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Hyastenus bispinosus Kleine Dekorator-Spinnenkrabbe

Hyastenus bispinosus wird umgangssprachlich oft als Kleine Dekorator-Spinnenkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Two-spine crab - Hyastenus bispinosus, 30 December 2016

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
5604 
AphiaID:
441555 
Wissenschaftlich:
Hyastenus bispinosus 
Umgangssprachlich:
Kleine Dekorator-Spinnenkrabbe 
Englisch:
Hydroid Crab, Arrow Crab, Two-spine Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Epialtidae (Familie) > Hyastenus (Gattung) > bispinosus (Art) 
Erstbestimmung:
Buitendijk, 1939 
Vorkommen:
Ambon, Bandasee, Fidschi, Indonesien, Indopazifik, Philippinen, Timorsee 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 2cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Hyastenus ambonensis
  • Hyastenus aries
  • Hyastenus auctus
  • Hyastenus biformis
  • Hyastenus brachychirus
  • Hyastenus brevicornis
  • Hyastenus brockii
  • Hyastenus campbelli
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-11-09 22:02:53 

Haltungsinformationen

Hyastenus bispinosus Buitendijk, 1939

Die kleine Dekorateur-Spinnenkrabbe Hyastenus bispinosus wird regelmäßig auf dem stark nesselnden Zypressen-Nesselfarn, einem Hydroiden mit dem Namen Aglaophenia cupressina.

Sie ist ein Zooplanktonfresser, der sich zu seinem Schutz gerne Teile des stark nesselnden Hydrozoen an seinem Körper befestigt, um hierdurch Fressfeinde abzuwehren.

Der Artname "bispinosus " bezieht sich auf die zwei Stachelartigen Fortsätze am Kopf. Sie dienen zum befestigen und dekorieren mit Hydrozoen.

Weiterführende Links

  1. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!