Anzeige
Fauna Marin GmbH Meerwasser24.de Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Scyllarus arctus Kleiner Bärenkrebs

Scyllarus arctus wird umgangssprachlich oft als Kleiner Bärenkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 250 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
5749 
AphiaID:
107709 
Wissenschaftlich:
Scyllarus arctus 
Umgangssprachlich:
Kleiner Bärenkrebs 
Englisch:
Small European Locust Lobster 
Kategorie:
Krebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Scyllaridae (Familie) > Scyllarus (Gattung) > arctus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Ägäis (Mittelmeer), Ägypten, Algerien, Azoren, Balearen (Mittelmeer), Britische Inseln, Golf von Guinea, Isle of Man, Israel, Kanarische Inseln, Madeira, Marokko, Mittelmeer, Nord-Afrika, Ost-Atlantik, Portugal, Spanien, Straße von Gibralta, Tunesien, West Sahara 
Meerestiefe:
0 - 444 Meter 
Größe:
10 cm - 16 cm 
Temperatur:
°C - 27°C 
Futter:
Muschelfleisch, Muscheln (Mollusken), Schnecken (Gastropoden, Mollusken) 
Aquarium:
~ 250 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Scyllarus aesopius
  • Scyllarus amabilis
  • Scyllarus americanus
  • Scyllarus aoteanus
  • Scyllarus aureus
  • Scyllarus aurora
  • Scyllarus batei
  • Scyllarus bertholdii
  • Scyllarus bicuspidatus
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-03 19:45:39 

Haltungsinformationen

(Linnaeus, 1758)


Der Kleine Bärenkrebs kommt in flachen Küstengewässern mit Gründen aus Kies, grobem Sand sowie in Posidonia-Seegraswiesen vor.

Er lebt z.B. im Mittelmeer mit dem Größen Bärenkrebs (Scyllarus latus) zusammen, beide Krebse sind nachtaktiv.

Auf der Speisekarte stehen hauptsächlich Muscheln und Schnecken.

Beim Umgang mit Bärenkrebsen sollte man sehr vorsichtig sein, da Bärenkrebse über kleine Stacheln verfügen, die schmerzhafte Stiche verursachen können.

Klasse: Krebstiere (Crustaceae)
Ordnung: Zehnfußkrebse (Decapoda)
Unterordnung: Achelata
Familie: Bärenkrebse (Scyllaridae)
Gattung: Scyllarus
Art: Kleiner Bärenkrebs

Weiterführende Links

  1. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1
Copyright Christian Coudre, Frankreich
1
Copyright Christian Coudre, Frankreich
1
Copyright Roberto Pillon, Italien
1
Copyright Roberto Pillon, Italien
1
Copyright Roberto Pillon, Italien
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!