Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Thyonidium drummondii Seegurke

Thyonidium drummondii wird umgangssprachlich oft als Seegurke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland, Bild aus Norwegen

Eingestellt von AndiV.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland (Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6393 
AphiaID:
124694 
Wissenschaftlich:
Thyonidium drummondii 
Umgangssprachlich:
Seegurke 
Englisch:
Sea Cucumber 
Kategorie:
Seewalzen / Seegurken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Echinodermata (Stamm) > Holothuroidea (Klasse) > Dendrochirotida (Ordnung) > Cucumariidae (Familie) > Thyonidium (Gattung) > drummondii (Art) 
Erstbestimmung:
(Thompson, ), 1840 
Vorkommen:
Arktik (Nordpolarmeer), Britische Inseln, Europäische Gewässer, Färöer-Inseln, Golf von Maine, Grönland (Kalaallit Nunaat), Island, Isle of Man, Nord-Atlantik, Nord-Pazifik, Nordsee, Skagerrak, Skandinavien, West-Atlantik 
Meerestiefe:
22 - 190 Meter 
Größe:
20 cm - 25 cm 
Temperatur:
2°C - 27°C 
Futter:
Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Expertentier, Pflege über einen längeren Zeitraum äußerst schwierig 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Thyonidium diomedeae
  • Thyonidium flavum
  • Thyonidium glabra
  • Thyonidium hyalinum
  • Thyonidium kurilensis
  • Thyonidium musculosa
  • Thyonidium productum
  • Thyonidium rigidum
  • Thyonidium seguroensis
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-04-05 20:10:48 

Haltungsinformationen

(Thompson, 1840)

Diese Seegurke ist prima an den expandierten großen, roten Tentakeln zu erkennen, die die Seegurke aus schlammigen, sandigen oder kiesigen Sedimenten, die oft mit Muschelfragmenten bedeckt sind, herausgestreckt.

Die Tentakel des Tiers sind fein verzweigt und dunkelrosa, rot oder von heller Farbe, die Spitzen der Tentakel sind weiß.

Der Körper der Seegurke ist weiß und dickhäutig, überall sind ihre Rohrfüße zu erkennen und sie assoziiert regelmäßig mit Pferdemuscheln (Modiolus) in Wassertiefen zwischen 10 bis 380 Metern.

Synonyme:
Cucumaria communis Forbes & Goodsir in Forbes, 1841
Cucumaria nobilis Ludwig, 1875
Cucumaria perspicua Ludwig, 1875
Duasmodactyla commune (Forbes, 1841)
Holothuria drummondii Thompson, 1840
Thyone portlockii Forbes, 1841
Thyonidium commune (Forbes, 1853)
Thyonidium Dübeni Norman, 1869

Bilder

Allgemein

1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thyonidium drummondii

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Thyonidium drummondii