Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Fauna Marin GmbH Aqua Medic

Leptoclinides reticulatus Seescheide

Leptoclinides reticulatus wird umgangssprachlich oft als Seescheide bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Henning Wiese, Schweiz

Leptoclinides reticulatus Copyright Henning Wiese


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Henning Wiese, Schweiz Copyright Henning Wiese Please visit hennings-miniriff.jimdo.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6604 
AphiaID:
250757 
Wissenschaftlich:
Leptoclinides reticulatus 
Umgangssprachlich:
Seescheide 
Englisch:
Encrusting Sea Squirt 
Kategorie:
Seescheiden 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Ascidiacea (Klasse) > Aplousobranchia (Ordnung) > Didemnidae (Familie) > Leptoclinides (Gattung) > reticulatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Sluiter, ), 1909 
Vorkommen:
Australien, Indonesien, Indopazifik, Korallenmeer, Palau, Philippinen, Raja Ampat, Sulawesi, West-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 10 Meter 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Leptoclinides aciculus
  • Leptoclinides albamaculatus
  • Leptoclinides apertus
  • Leptoclinides aspiculatum
  • Leptoclinides aurantiacus
  • Leptoclinides brandi
  • Leptoclinides caelestis
  • Leptoclinides capensis
  • Leptoclinides carduus
  • Leptoclinides cavernosus
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-01-09 13:52:38 

Haltungsinformationen

Leptoclinides reticulatus (Sluiter, 1909)

Bewohnt harte Substrate und Korallenreste in seichten Gewässern.Über diese krustenförmig wachsende Seescheide liegen kaum Informationen vor. Als Filtrierer ernährt sich sich von Plankton.

Synonyme:
Didemnoides tigrinum Oka, 1927
Didemnum reticulatum Sluiter, 1909
Leptoclinides sprasus Michaelsen, 1924
Leptoclinides tigrinum (Oka, 1927)

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Tunicata (Subphylum) > Ascidiacea (Class) > Aplousobranchia (Order) > Didemnidae (Family) > Leptoclinides (Genus) > Leptoclinides reticulatus (Species)

Weiterführende Links

  1. EOL (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Aufgenommen in Sulawesi, Donggala 06.2017, BioTaucher
1
Leptoclinides reticulatus Copyright Henning Wiese
1
Leptoclinides reticulatus Copyright Henning Wiese
1
Leptoclinides reticulatus Copyright Henning Wiese
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.