Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik Aquafair

Chromogobius zebratus Kolombatovics Grundel

Chromogobius zebratus wird umgangssprachlich oft als Kolombatovics Grundel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Stefano Guerrieri, Italien

Copyright Stefano Guerrieri, Foto Tuscany, Italien


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Stefano Guerrieri, Italien Copyright Stefano Guerrieri

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6616 
AphiaID:
126875 
Wissenschaftlich:
Chromogobius zebratus 
Umgangssprachlich:
Kolombatovics Grundel 
Englisch:
Kolombatovic's Goby 
Kategorie:
Grundeln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Gobiidae (Familie) > Chromogobius (Gattung) > zebratus (Art) 
Erstbestimmung:
(Kolombatovic, ), 1891 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Marokko, Mittelmeer, Straße von Gibralta 
Meerestiefe:
1 - 5 Meter 
Größe:
bis zu 5.3cm 
Temperatur:
°C - 23°C 
Futter:
Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Cyclops (Ruderfußkrebse), Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Würmer (Polychaeten, Annelida, Nematoden) 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-01-22 15:55:53 

Haltungsinformationen

(Kolombatovic, 1891)


Kolombatovics Grundel kommt endemisch im Mittelmeer vor und bevorzugt felsige Untergründe, gerne in Felsspalten und Rissen im Gestein und unter Felsen im Litoral und bei Ebbe manchmal in flachen Felsenpools vor.

Das Tier hat einen langgezogenen Körper mit einem abgeplatteten Kopfteil.
Farbe: Beige bis braun mit einer marmorierten oder getupften Struktur.
Die Flossen der Grundel haben eine weiße Umrandung.

Ähnliche Art: Chromodoris quadrivittatus.

Synonyme:
Chromogobius zebratus zebratus (Kolombatovic, 1891)
Gobius depressus zebratus Kolombatovic, 1891

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Perciformes (Order) > Gobioidei (Suborder) > Gobiidae (Family) > Gobiinae (Subfamily) > Chromogobius (Genus) > Chromogobius zebratus (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Anne Frijsinger & Mat Vestjens (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Homepage Jürgen Herler (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Homepage Prof. Dr. Robert Patzner (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  6. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Copyright Stefano Guerrieri, Foto Tuscany, Italien
1
Copyright Stefano Guerrieri, Foto Tuscany, Italien
1
Copyright Stefano Guerrieri, Foto Tuscany, Italien
1
Copyright Pröf. Dr. Robert Patzner
1
Copyright Jürgen Herler, Österreich
1
Copyright Anne Frijsinger & Mat Vestjens,  Bild aus der Adria
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!