Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Annella reticulata Gorgonie

Annella reticulata wird umgangssprachlich oft als Gorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 2000 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Bo Davidsson, Schweden

Copyright Bo Davidsson, Foto: Raja Ampat, Indonesien


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Bo Davidsson, Schweden Please visit www.bodavidsson.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6900 
AphiaID:
520671 
Wissenschaftlich:
Annella reticulata 
Umgangssprachlich:
Gorgonie 
Englisch:
Annella Reticulata 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Subergorgiidae (Familie) > Annella (Gattung) > reticulata (Art) 
Erstbestimmung:
(Ellis & Solander, ), 1786 
Vorkommen:
Australien, Fidschi, Guam, Indonesien, Japan, Mikronesien, Papua-Neuguinea, Philippinen 
Meerestiefe:
30 - 130 Meter 
Größe:
bis zu 60cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Azooxanthellat, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Aquarium:
~ 2000 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-11-08 18:51:03 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Annella reticulata sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Annella reticulata interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Annella reticulata bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

(Ellis & Solander, 1786)

Annella reticulata ist eine azooxanthellate Gorgonie, d.h. sie besitzt keine Zooxanthellen und benötigt daher einen ausreichenden und kontinuierlichen Zufluss von verschiedenem Plankton.

Diese Koralle wird immer im Zusammenhang mit einem erstaunlichen kleinen Meereswesen genannt, dem Denise-Zwergseepferdchen oder auch Pygmäen-Seepferdchen Hippocampus denise, das sich der Koralle farblich perfekt anpasst - ein Meister der Tarnung.

Annella reticulata sollte nur von erfahrenen Aquarianern erworben und gepflegt werden, da eine Ernährung der Koralle durch Licht unmöglich ist und stets ausreichend unterschiedliches Plankton vorrätig zu halten ist.

Ein Zuviel an Plankton ist für die Stabilität des Meerwasseraquarium ungünstig, insbesondere wenn es im Becken abstirbt.
Zuwenig Plankton lässt die Gorgonie degenerieren.

Synonym: Subergorgia reticulata (Ellis & Solander, 1786)


Classification: Biota > Animalia (Kingdom) > Cnidaria (Phylum) > Anthozoa (Class) > Octocorallia (Subclass) > Alcyonacea (Order) > Scleraxonia (Suborder) > Subergorgiidae (Family) > Annella (Genus)

Bilder

Allgemein

Copyright Bo Davidsson, Foto: Raja Ampat, Indonesien
1
Copyright Bo Svensson, Schweden
1
Copyright Bo Svensson, Schweden
1
Copyright Bo Svensson, Schweden
1
Copyright Bo Svensson, Schweden
1
Copyright Bo Svensson, Schweden
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!