Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Sufflamen verres Drückerfisch

Sufflamen verres wird umgangssprachlich oft als Drückerfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 3500 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.




Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. Ross Robertson, Australien Please visit stri.si.edu for more information.

Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
7021 
AphiaID:
276853 
Wissenschaftlich:
Sufflamen verres 
Umgangssprachlich:
Drückerfisch 
Englisch:
Orangeside Triggerfish, Orangeside Triggerfish 
Kategorie:
Drückerfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Tetraodontiformes (Ordnung) > Balistidae (Familie) > Sufflamen (Gattung) > verres (Art) 
Erstbestimmung:
(Gilbert & Starks, ), 1904 
Vorkommen:
Clipperton-Insel, Costa Rica, El Salvador, Equador, Galápagos-Inseln, Golf von Kalifornien / Baja California, Guatemala, Honduras, Kokos-Insel (Costa Rica), Kolumbien, Mexiko (Ostpazifik), Ost-Pazifik, Panama, Peru, Revillagigedo 
Meerestiefe:
3 - 36 Meter 
Größe:
bis zu 40cm 
Temperatur:
23°C - 26°C 
Futter:
Algen, Allesfresser (omnivor), Fischbrut, Fischeier, Frostfutter (große Sorten), Frostfutter (kleine Sorten), Futtergarnelen, Garnelen, Kleine Fische, Krabben, Krebse, Krustentiere, Muschelfleisch, Muschelkrebse (Ostrakoden), Muscheln (Mollusken), Nahrungsspezialist, Seeigel 
Aquarium:
~ 3500 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-03-31 21:55:38 

Haltungsinformationen

Sufflamen verres (Gilbert & Starks, 1904)
Orangeside triggerfish

Die Aufnahme des Drückerfisches Sufflamen verres stammt freundlicherweise von De Jong Marinelife, Niederlande.

Die Drückerfische (Balistidae) sind eine Familie der Ordnung der Kugelfischverwandten (Tetraodontiformes).

Drückerfische haben sehr kräftige Kiefer. Damit ist es ihnen auch ein leichtes, elektrische Leitungen durch zu beißen!!

In der Regel sind Drücker, bei einer abwechslungsreichen Ernährung, aber durchaus gut haltbar. Sie fressen in der Natur gerne Seeigel, auch kleinere Fische, Muscheln und andere Mollusken und Würmer aller Art etc.

Wir würden eher eine Einzelhaltung empfehlen, da sie gegen Artgenossen oft sehr agressiv reagieren. Denoch bleibt die Pflege von Drückerfischen eher dem geübten Aquarianer vorbehalten, zudem sollte das Aquarium bei 40 cm Endgröße entsprechend sein.

Drückerfische sind nicht giftig. Sichtbare Geschlechtsunterschiede sind nicht bekannte, man geht davon aus dass Männchen kräftiger gefärbt und größer sind als Weibchen.

Es gibt ein bekanntes Synonym: Balistes verres

Systematik:
Stachelflosser (Euacanthomorphacea)
Barschverwandte (Percomorphaceae)
Ordnung: Kugelfischverwandte (Tetraodontiformes)
Familie: Drückerfische
Wissenschaftlicher Name: Balistidae
Risso, 1810

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. IUCN Red List of Threatened Species (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. Shorefishes of the Eastern Pacific online information system (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)


Männlich


Allgemein

Copyright J.E. Randall, Hawaii
1
Sufflamen verres (c) by De Jong Marinelife
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!