Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Meerwasser24.de Tropic Marin Professionell Lab

Munida sarsi Langarm-Springkrebs

Munida sarsi wird umgangssprachlich oft als Langarm-Springkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7044 
AphiaID:
107163 
Wissenschaftlich:
Munida sarsi 
Umgangssprachlich:
Langarm-Springkrebs 
Englisch:
Long-clawed Aquad Lobster 
Kategorie:
Andere Krebstiere 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Munididae (Familie) > Munida (Gattung) > sarsi (Art) 
Erstbestimmung:
Huus, 1935 
Vorkommen:
Biscaya, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Färöer-Inseln, Grönland (Kalaallit Nunaat), Island, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Nordsee, Portugal, Shetland-Inseln (Schottland), Skandinavien, Spanien 
Meerestiefe:
Meter 
Temperatur:
2°C - 23°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Allesfresser (omnivor), Felsgarnelen, Garnelen, Krill (Euphausiidae), Mysis (Schwebegarnelen), Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Munida affinis
  • Munida andamanica
  • Munida angulata
  • Munida beani
  • Munida benedicti
  • Munida brucei
  • Munida caribaea
  • Munida elfina
  • Munida evermanni
  • Munida flinti
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-10-17 01:03:24 

Haltungsinformationen

Huus, 1935

Der recht häufig vorkommende Langarm-Springkrebs kommt in Tiefen zwischen 200 und 800m in felsigen und steinigen Bereichenvon Grönland bis ins Mittelmeer vor.
Mit seinen langen Armen fängt der Krebs mit Vorliebe Krill und Leuchtgarnelen( Meganyctiphanes norvegica) nimmt aber auch Aas an.
Trotz der langen Arme sind doch immer mehrere Fangversuche notwendig, bis eine Garnele sicher gefangen wird.

Synonyme:
Munida bamffica var. sarsi Huus, 1935
Munida intermedia var. sarsi Huus, 1935

Klassification: Biota > Animalia (Kingdom) > Arthropoda (Phylum) > Crustacea (Subphylum) > Malacostraca (Class) > Eumalacostraca (Subclass) > Eucarida (Superorder) > Decapoda (Order) > Pleocyemata (Suborder) > Anomura (Infraorder) > Galatheoidea (Superfamily) > Munididae (Family) > Munida (Genus)

Weiterführende Links

  1. Homepage Anne Frijsinger & Mat Vestjens (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Untersuchungen über Munida sarsi (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!