Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Coral Clean Korallen-Zucht Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Triphyllozoon inornatum Spitzendeckchen-Moostierchen

Triphyllozoon inornatum wird umgangssprachlich oft als Spitzendeckchen-Moostierchen bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
10456 
AphiaID:
471634 
Wissenschaftlich:
Triphyllozoon inornatum 
Umgangssprachlich:
Spitzendeckchen-Moostierchen 
Englisch:
Lacy Bryozoan 
Kategorie:
Moostierchen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Bryozoa (Stamm) > Gymnolaemata (Klasse) > Cheilostomatida (Ordnung) > Phidoloporidae (Familie) > Triphyllozoon (Gattung) > inornatum (Art) 
Erstbestimmung:
Harmer, 1934 
Vorkommen:
Australien, Flores, Indonesien, Indopazifik, Philippinen, Sawusee, Südchinesisches Meer, Sulawesi, Timor-Leste 
Meerestiefe:
2 - 40 Meter 
Größe:
bis zu 15cm 
Temperatur:
25°C - 29°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Protozoen (Einzeller), Suspensionsfresser 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Triphyllozoon arcuatum
  • Triphyllozoon benemunitum
  • Triphyllozoon bimunitum
  • Triphyllozoon bucculentum
  • Triphyllozoon cornutum
  • Triphyllozoon floribundum
  • Triphyllozoon formosoides
  • Triphyllozoon formosum
  • Triphyllozoon gracile
  • Triphyllozoon hirsutum
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-01-31 18:40:56 

Haltungsinformationen

Triphyllozoon inornatum Harmer, 1934

Moostierchen der Gattung Triphyllozoon bilden im allgemeinen netzartige, aufrechte Kolonien.Triphyllozoon inornatum wird bis zu 15 cm groß. Die Kolonien sind weiß bis pinkfarben und bilden Spitzendeckchenartige Strukturen, worauf sich auch der deutsche umgangssprachliche Name "Spitzendeckchen Moostier" bezieht. Die Kolonien sollen sehr fragil sein.Die Zoide nutzen ihre Tentakeln um Plankton zu fangen.Triphyllozoon inornatum ist in dunklen bis abgeschatteten Riffbereichen und in Höhlen zu finden und benötigt eine gute Strömung.

Biota > Animalia (Kingdom) > Bryozoa (Phylum) > Gymnolaemata (Class) > Cheilostomatida (Order) > Flustrina (Suborder) > Celleporoidea (Superfamily) > Phidoloporidae (Family) > Triphyllozoon (Genus) > Triphyllozoon inornatum (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Triphyllozoon inornatum

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Triphyllozoon inornatum