Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Sacura speciosa Fahnenbarsch

Sacura speciosa wird umgangssprachlich oft als Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Lemon Tea Yi Kai, Japan


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Lemon Tea Yi Kai, Japan Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10622 
AphiaID:
277203 
Wissenschaftlich:
Sacura speciosa 
Umgangssprachlich:
Fahnenbarsch 
Englisch:
Sacura Speciosa 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Sacura (Gattung) > speciosa (Art) 
Erstbestimmung:
Heemstra & Randall, 1979 
Vorkommen:
Celebesesee, Indonesien, Sulawesi 
Meerestiefe:
40 - 150 Meter 
Größe:
bis zu 9,6cm 
Temperatur:
°C - 20°C 
Futter:
Lebendfutter, Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-04-11 08:53:11 

Haltungsinformationen

Heemstra & Randall, 1979

Sacura speciosa ist eine von 4 Tiefseefahnenbarschen, die nur zufällig durch Netzfischerei und Leinenfischer angelandet werden.
Aufgrund fehlender Dekompression wurde bisher nur tote Exemplare aus dem Wasser gezogen.
Sacura speciosa ist hier eine große Ausnahme, einem Bericht vo reef builders zu Folge wurde ein Exemplar in Manado, Indonesien von Tauchern in einr Tiefe von 40 Metern eingefangen, vorsichtig dekompressiert und in ein Aquarium gesetzt.
Dieser Fahnenbarsch erinnert an den prächtig gefärbten Fahnenbarsch Odontanthias katayamai (Randall, Mauge & Plessis, 1979).

Weitere bekannte Sacura-Fahnenbarsche:
Sacura boulengeri (Heemstra, 1973)
Sacura margaritacea (Hilgendorf, 1879)
Sacura parva Heemstra & Randall, 1979

Das eingefangene Exemplar wird in einem Publikumsaquarium gezeigt.

Systematik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Sacura (Genus) > Sacura speciosa (Species)

Weiterführende Links

  1. California Academy of Sciences (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Encyclodedia of Life (EOL) (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Flickr Seite LemonTeaYK (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. Sacura speciosa captured and photographed alive for the first time in Manado, Indonesia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  6. Steinhart’s Twilight Zone: Sacura speciosa (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  7. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!