Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Grammatonotus laysanus Glanzbarsch

Grammatonotus laysanus wird umgangssprachlich oft als Glanzbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Hawaii (USA) Penguin Bank

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Dr. John Ernest (Jack) Randall, Hawaii Please visit hbs.bishopmuseum.org for more information.

Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
11731 
AphiaID:
280938 
Wissenschaftlich:
Grammatonotus laysanus 
Umgangssprachlich:
Glanzbarsch 
Englisch:
Grammatonotus Laysanus 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Callanthiidae (Familie) > Grammatonotus (Gattung) > laysanus (Art) 
Erstbestimmung:
Gilbert, 1905 
Vorkommen:
China, Hawaii, Neukaledonien, Papua-Neuguinea, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
170 - 320 Meter 
Größe:
bis zu 12,8cm 
Temperatur:
11,5°C - 15,5°C 
Futter:
Flohkrebse (Amphipoden, Gammarus), Invertebraten (Wirbellose), Mysis (Schwebegarnelen), Ruderfußkrebse (Copepoden), Salzwasserflöhe (Cladocera), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2018-10-17 07:42:04 

Haltungsinformationen

Grammatonotus laysanus Gilbert, 1905

Detaillierte Informationen über die Biologie des Fahnenbarschs liegen uns leider nicht vor, längerfristige Haltungserfolge fehlen ebenfalls. Man beachte die Tiefe auf der dieser Fisch vorkommt.

Glanzbarsche ähneln in Gestalt und Farbenpracht den Fahnenbarschen (Anthiadinae). Die Arten der Gattung Callanthias werden 18 bis 60 cm lang, die der Gattung Grammatonotus acht bis 12,8 cm.

Main reference
Kailola, P.J., 1987. The fishes of Papua New Guinea: a revised and annotated checklist. Vol. II Scorpaenidae to Callionymidae. Research Bulletin No. 41, Research Section, Dept. of Fisheries and Marine Resources, Papua New Guinea. (Ref. 6192)

Systematzik: Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Percoidei (Suborder) > Callanthiidae (Family) > Grammatonotus (Genus) >

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!