Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Mrutzek Meeresaquaristik aquariOOm.com Fauna Marin GmbH

Pseudoplexaura flagellosa Gorgonie

Pseudoplexaura flagellosa wird umgangssprachlich oft als Gorgonie bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Steckbrief

lexID:
13505 
AphiaID:
290880 
Wissenschaftlich:
Pseudoplexaura flagellosa 
Umgangssprachlich:
Gorgonie 
Englisch:
False Whip Plexaura, Porous Sea Rod 
Kategorie:
Hornkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Plexauridae (Familie) > Pseudoplexaura (Gattung) > flagellosa (Art) 
Erstbestimmung:
(Houttuyn, ), 1772 
Vorkommen:
Belize, Costa Rica, Florida, Honduras, Kanada, Karibik, West-Atlantik 
Meerestiefe:
3 - 27 Meter 
Größe:
bis zu 100cm 
Temperatur:
22,8°C - 28,2°C 
Futter:
Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-01-01 16:33:37 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pseudoplexaura flagellosa sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pseudoplexaura flagellosa interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pseudoplexaura flagellosa bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

Die Gorgonie Pseudoplexaura flagellosa bildet große, dichotomisch verzweigt, buschig oder in einer Ebene wachsende Kolonie mit langen, dünn, spitz zulaufenden Ästen aus.

Schleim: Beim Berühren derGorgonie bemerkt man den schleimige Überzug schnell.

Farbe: Lebende Exemplare sind beige bis violettfarben.

Pseudoplexaura flagellosa kommt in den meisten Riffen ihres Vorkommensgebietes vor.

Synonyme:
Gorgonia crassa Ellis & Solander, 1786
Gorgonia flagellosa Houttuyn, 1772
Plexaura crassa Verrill, 1864
Plexaurella dubrovskyi Stiasny, 1935
Plexaurella porosa Gordon, 1925
Plexaurella vermiculata var. porosa Gordon, 1925
Pseudoplexaura crassa (Ellis & Solander, 1786)

Weiterführende Links

  1. Interactive Identification Guide to South Florida Octocorals (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!