Anzeige
Fauna Marin GmbH Whitecorals.com Fauna Marin GmbH aquariOOm.com Kölle Zoo Aquaristik

Solecurtus sulcatus Kurzscheidenmuschel

Solecurtus sulcatus wird umgangssprachlich oft als Kurzscheidenmuschel bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Niki Weidinger, Wien

Solecurtus sulcatus, Bali Puri Jati (c) Niki Weidinger


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Niki Weidinger, Wien Niki Weidinger, Wien

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13621 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Solecurtus sulcatus 
Umgangssprachlich:
Kurzscheidenmuschel 
Englisch:
Sulcate Sunset Shell, Razor Clam 
Kategorie:
Muscheln 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Bivalvia (Klasse) > Cardiida (Ordnung) > Solecurtidae (Familie) > Solecurtus (Gattung) > sulcatus (Art) 
Erstbestimmung:
(Dunker, ), 1862 
Vorkommen:
Adria (Mittelmeer), Australien, Bali, Europäische Gewässer, Indischer Ozean, Indonesien, Mittelmeer, Nord-Atlantik, Queensland (Ost-Australien), Tunesien 
Meerestiefe:
- 18 Meter 
Größe:
4,0 cm - 5,5 cm 
Temperatur:
°C - 26°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Filtrierer 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Solecurtus afroccidentalis
  • Solecurtus australis
  • Solecurtus baldwini
  • Solecurtus broggii
  • Solecurtus candidus
  • Solecurtus consimilis
  • Solecurtus cumingianus
  • Solecurtus divaricatus
  • Solecurtus exaratus
  • Solecurtus guaymasensis
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-09 20:30:06 

Haltungsinformationen

Solecurtus sulcatus (Dunker, 1862)

Solecurtus sulcatus gehört zur Familie Solecurtidae, den Kurzscheidenmuscheln.Muscheln dieser Familie haben langgestreckte, annähernd rechteckige Schalen mit abgerundeten Kanten.Sie leben überwiegend in schlammigen Böden.

Die Muschel gräbt sich teilwiese recht tief bis zu 40cm und mehr in sandige und schlammige Böden ein, lebt überwiegend im Flachwasser, kommt aber auch in größeren Tiefen vor. WorMS zeigt ein Foto einer Solecurtus sulcatus aus 18m Tiefe.

Synonyme:
Macha sulcatus Dunker, 1862

Weiterführende Links

  1. Video Snail Trail (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.