Anzeige
Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik

Lybia caestifera Boxer-Krabbe, PomPom-Krabbe

Lybia caestifera wird umgangssprachlich oft als Boxer-Krabbe, PomPom-Krabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Lybia-caestifera-jj-0712-103116


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13656 
AphiaID:
 
Wissenschaftlich:
Lybia caestifera 
Umgangssprachlich:
Boxer-Krabbe, PomPom-Krabbe 
Englisch:
PomPom Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Xanthidae (Familie) > Lybia (Gattung) > caestifera (Art) 
Erstbestimmung:
(Alcock, ), 1898 
Vorkommen:
Ägypten, China, Französisch-Polynesien, Gesellschaftsinseln (Society Islands), Hawaii, Marshallinseln, Mauritius, Philippinen, Rotes Meer, Sri Lanka, Tahiti, Taiwan, Tuamotu-Archipel 
Meerestiefe:
0 - 5 Meter 
Größe:
0,37 cm - 0,53 cm 
Temperatur:
26.7°C - 29°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Invertebraten (Wirbellose), Krustentiere, Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere), Zooplankton (Tierisches Plankton) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-02-20 20:58:17 

Haltungsinformationen

Lybia caestifera (Alcock, 1898)

Wenn Meerwasseraquarianer über Boxerkrabben sprechen, dann wird zuerst die bekannteste Art Lybia tesselata genannt, die auch in Meerwasseraquarien gehalten werden kann.Boxerkraben halten in ihren Schere im Idealfall zwei kleine Anemone, die sie zu ihrer Verteidigung Fressfeinde als eine Art nesselndes Schild entgegen halten. Darüber hinaus fangen die Anemonen mit ihren Nesselzellen Zooplankton oder Zoobenthos ein, von dem sich die kleinen Krabben dann ernähren.

Sehr deutlich wird, dass die Boxerkrabben, die immer Anemonen in ihren Scheren halten, selber unfähig sind, eigenständig, wie andere Krabben, Nahrung zu suchen oder sich ohne die Anemonen nach Krabbenmanier zu verteidigen, ohne die Anemonen gibt es keine Boxerkrabben und umgekehrt.

Die Gößenangabe von 5,3 mm bezieht sich auf den Panzer.

Synonym:
Melia caestifer Alcock, 1898 (basionym)

Weiterführende Links

  1. Marine Species Indentification Portal (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!