Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik All for Reef Tropic Marin

Euplica ionida Täubschneschnecke

Euplica ionida wird umgangssprachlich oft als Täubschneschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Euplica-ionida-jj-0344-052410


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
14086 
AphiaID:
511778 
Wissenschaftlich:
Euplica ionida 
Umgangssprachlich:
Täubschneschnecke 
Englisch:
Dove Snail 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Columbellidae (Familie) > Euplica (Gattung) > ionida (Art) 
Erstbestimmung:
(Duclos, ), 1840 
Vorkommen:
Hawaii, Indopazifik, Marshallinseln, Maskarenen, Neukaledonien 
Meerestiefe:
3 - 25 Meter 
Größe:
bis zu 0,65cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Karnivor (fleischfressend) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-09-10 20:24:26 

Haltungsinformationen

Euplica ionida (Duclos, 1840)

Euplica ionida ist eine Schnecke aus der Familie Columbellidae, die als Täubchenschnecken bekannt sind. Schnecken dieser Familie haben ein meist spindelförmiges Gehäuse. Farbe und Muster können innerhalb einer Art stark variieren. Täubchenschnecken sind kleinere Arten und überwiegend Aasfresser.

Euplica ionida ist mit 0,6 mm eine sehr kleine Art und wie viele Täubchenschnecken recht variabel. Sie kommt sehr häufig unter Felsen bis zu einer Tiefe von 9 m oder in Sedimentproben aus tieferen Gewässern vor.

Synonyme:
Colombella ionida Duclos, 1840 (original combination)
Columbella amirantium E. A. Smith, 1884
Columbella amirantium var. ovata Hervier, 1900
Columbella liocyma Pilsbry, 1904
Columbella scalpta Reeve, 1859
Columbella scalpta var. decora Hervier, 1900
Columbella sigma Barnard, 1959

Weiterführende Links

  1. underwaterkwaj.com (en). Abgerufen am 10.09.2021.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 10.09.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!