Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik

Euplica scripta Beschriebene-Täubchenschnecke

Euplica scripta wird umgangssprachlich oft als Beschriebene-Täubchenschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Uwius




Eingestellt von Uwius.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
14087 
AphiaID:
511780 
Wissenschaftlich:
Euplica scripta 
Umgangssprachlich:
Beschriebene-Täubchenschnecke 
Englisch:
Dotted Dove Snail, Lettered Dove Shell 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Neogastropoda (Ordnung) > Columbellidae (Familie) > Euplica (Gattung) > scripta (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1822 
Vorkommen:
Guatemala, Madagaskar, Neukaledonien, Philippinen, Singapur, Vanuatu 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
1,5 cm - 2,0 cm 
Temperatur:
°C - 28°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Es liegen keine gesicherten Informationen vor, Karnivor (fleischfressend), Kieselalgen (Diatomeen) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-09-10 20:45:47 

Haltungsinformationen

Euplica scripta (Lamarck, 1822)

Euplica scripta ist eine Schnecke aus der Familie Columbellidae, die als Täubchenschnecken bekannt sind. Schnecken dieser Familie haben ein meist spindelförmiges Gehäuse. Farbe und Muster können innerhalb einer Art stark variieren. Täubchenschnecken sind kleinere Arten und überwiegend Aasfresser.

Euplica scripta wird bis zu 2cm groß und hat ein variables Muster, welches zum Artnamen "scripta" führte , was soviel wie beschrieben bedeutet. Diese Täubchenschnecken sind manchmal in großer Zahl anzutreffen. Oft sitzen sie auf großen Seegräsern (wie Tape-Seegras) und großen Algen (wie Sargassum). Manchmal kann man viele gut verstreut zwischen diesen Algen und Gräsern finden sehen.

Es wird vermutet, dass sie wahrscheinlich Kieselalgen, Schwämme und andere kleine Tiere auf den Seegräsern und Algen frisst.

Synonyme:
Buccinum flexuosum Lamarck, 1822
Colombella atladona Duclos, 1840
Colombella coronata Duclos, 1840
Colombella idulia Duclos, 1840
Colombella rasolia Duclos, 1840
Colombella scripta Lamarck, 1822
Colombella tigrina Duclos, 1840
Columbella araneosa Kiener, 1841
Columbella collaris Reeve, 1859
Columbella cornea Kiener, 1841
Columbella deveyrai Bartsch, 1918 (junior synonym)
Columbella nivosa Reeve, 1859
Columbella perlaevis G. B. Sowerby III, 1905
Columbella versicolor G. B. Sowerby I, 1832
Columbella versicolor var. hebridarum Hervier, 1900
Columbella versicolor var. ouveensis Hervier, 1900
Euplica versicolor (G. B. Sowerby I, 1832)
Pyrene versicolor (G. B. Sowerby I, 1832)
Voluta nasuta Gmelin, 1791

Weiterführende Links

  1. wildsingapore (en). Abgerufen am 10.09.2021.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 10.09.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!