Anzeige
Fauna Marin GmbH Aquafair Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik Tropic Marin Professionell Lab

Thranita coeruleipes Blaue Schwimmkrabbe

Thranita coeruleipes wird umgangssprachlich oft als Blaue Schwimmkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 240 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber KS




Eingestellt von KS.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
2941 
AphiaID:
1467069 
Wissenschaftlich:
Thranita coeruleipes 
Umgangssprachlich:
Blaue Schwimmkrabbe 
Englisch:
Azure Swimming Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Portunidae (Familie) > Thranita (Gattung) > coeruleipes (Art) 
Erstbestimmung:
(Hombron & Jacquinot, [in Hombron & Jacquinot, 1842-1854]), 1846 
Vorkommen:
China, Französisch-Polynesien, Hawaii, Indischer Ozean, Indonesien, Japan, La Réunion, Madagaskar, Marshallinseln, Mauritius, Palau, Queensland (Ost-Australien), Süd-Pazifik 
Meerestiefe:
Meter 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Frostfutter (große Sorten), Karnivor (fleischfressend), Räuberische Lebensweise, Stinte 
Aquarium:
~ 240 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-05-10 20:51:53 

Haltungsinformationen

Thranita coeruleipes (Hombron & Jacquinot, 1846 [in Hombron & Jacquinot, 1842-1854])

Schwimmkrabben sind räuberische Krabben und deshalb für eine Aquarienhaltung nicht geeignet.

Synonym:
Thalamita coeruleipes Hombron & Jacquinot, 1846 [in Hombron & Jacquinot, 1842-1854] (basionym)

Weiterführende Links

  1. Marine Species Indentification Portal (en). Abgerufen am 10.05.2021.
  2. WoRMS (en). Abgerufen am 10.05.2021.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

am 09.10.13#2
Hallo =)
Ich habe diese Krabbe jetzt auch schon seit ein par Wochen. Sie kam mit dem Lebendgestein hier her und sollte eigendlich zusammen mit 40 anderen Krabben vernichtet werden. Ich habe aber alle (Alles friedliche Arten) aufgenommen. Nur bei dieser Krabbe hatte ich Bedenken wegen meinen Fischen. Aus dem Aufzuchtbecken ist sie entkommen. einige Wochen lebte sie jetzt in meinem Aquarium. Sie is sehr lernfähig und fällt nur einmal auf eine Falle rein. Heute konnte ich sie endlich in einem günstigen Moment mit der Hand fangen. Nun lebt sie in einem extra Becken. Die ganze zeit gab es keine Überreste. Nur zerteilte Borstenwürmer sind öfter aufgetaucht. Sie hätte da sie Nachtaktiv ist perfekte Changen gehabt Garnelen und Fische zu fangen. Blieb aber absolut friedlich. Das Risiko war mir aber trotzdem zu groß ;)
Ich werde berichten wie sie sich weiter entwickelt.
am 11.12.09#1
Seit einigen Wochen dürfen wir diese wunderschöne Krabbe unser nennen!
Wir halten sie im seperaten Filterbecken zusammen mit zwei großen Einsiedlern. Bisher konnten wir auch noch keine Übergriffe auf die Einsiedler feststellen. Bei unserem Händler wo wir die Krabbe her haben, saß sie zusammen mit vielen kleinen Fischen und Garnelen zusammen. Dort gab es wohl keine Fischverluste zu melden. Wir können das selbst nicht bestätigen wie friedlich sie denn wirklich ist :-)
Man beachte nur diese rießen Scheren!!!
Sie hat sich bei uns auch schon 1x gehäutet. Dafür hat sie tagelang das Futter verweigert hat sich im hintersten Eck ein Loch gegraben und saß dann regungslos VOR dem Loch.
Nach der Häutung - wow- ein wahnsinns farbenprächtiger Panzer und die Krabbe konnte nicht genug zu futtern haben! Die Haut hat sie entweder selbst gefressen oder sie hat sie in das Loch geschmissen und dann wieder zugebuddelt. Sehr schade! :-)
Sie frisst: große Sandgarnelen, große Fischstints, Algen, Granulatfutter und wir konnten selbst mit ansehen als uns beim Scheibenreinigen eine Schnecke auf den Boden fiel wie die Krabbe über die Schnecke herfiel. Ihr das Gehäuse knackte und sie dann verspeiste!!

Ins Aquarium selbst würden wir sie dann aber doch nicht setzten!! ;-)
2 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!