Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik Whitecorals.com

Neaxius acanthus Säge-Schlammkrebs

Neaxius acanthus wird umgangssprachlich oft als Säge-Schlammkrebs bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Es wird ein Aquarium von mindestens 100 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Neaxius acanthus, La Reunion 2019

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Jean-Marie Gradot, La Reunion Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
3161 
AphiaID:
246352 
Wissenschaftlich:
Neaxius acanthus 
Umgangssprachlich:
Säge-Schlammkrebs 
Englisch:
Neaxius Acanthus 
Kategorie:
Krebse 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Strahlaxiidae (Familie) > Neaxius (Gattung) > acanthus (Art) 
Erstbestimmung:
(A. Milne-Edwards, ), 1878 
Vorkommen:
Indopazifik, West-Atlantik, Zentral-Atlantik 
Meerestiefe:
1 - 26 Meter 
Größe:
bis zu 6cm 
Temperatur:
23°C - 27°C 
Futter:
Detritus, Debris (totes organisches Material), Seegras 
Aquarium:
~ 100 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2019-09-09 23:04:03 

Haltungsinformationen

Neaxius acanthus(A. Milne-Edwards, 1878)

Säge-Schlammkrebse leben in verzweigten Grabgängen im Sand/Geröll. Diese Art verlässt ihren Bau, anders als Callianassiden. Wobei sie sich aber auch nie sehr weit von ihrem Bau entfernen, vermutlich, um sich bei Gefahr schnell zurückziehen zu können.

Lebt zu zweit in ausgegrabenen großen Höhlen im Sediment tropischer Seegraswiesen. Verbunden mit Amphipoden, Garnelen, Muscheln, Polychaeten und Fischen. Wurde beim Fangen von treibende Seegrasblättern beobachtet, die dann in die Höhle gezogen und eingearbeitet wurden. Die Isotopensignatur impliziert Seegras als primäre Nahrungsquelle

Synonyme:
Axia acantha A. Milne Edwards, 1878 (genus change)
Axia acantha mauritianus Bouvier, 1914 (junior synonym)
Eiconaxius talilensis Borradaile, 1900 (junior synonym)

Weiterführende Links

  1. Crustiesfroverseas (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Jean-Marie Gradot (Flickr) (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!