Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Grapsus grapsus Felsenkrabbe, Rote Felsenkrabbe

Grapsus grapsus wird umgangssprachlich oft als Felsenkrabbe, Rote Felsenkrabbe bezeichnet. Haltung im Aquarium: Für Aquarienhaltung nicht geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Gefunden am 02. August 2018 an der Felsküste beim Punta Culebra Nature Center des Smithsonian Tropical Research Institute in Panama City.(c) MarioF



Eingestellt von Muelly.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
3534 
AphiaID:
422188 
Wissenschaftlich:
Grapsus grapsus 
Umgangssprachlich:
Felsenkrabbe, Rote Felsenkrabbe 
Englisch:
Sally Lightfoot Crab, Mottled Shore Crab 
Kategorie:
Krabben 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Arthropoda (Stamm) > Malacostraca (Klasse) > Decapoda (Ordnung) > Grapsidae (Familie) > Grapsus (Gattung) > grapsus (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Bahamas, Barbados, Bermuda, Brasilien, Chile, Curaçao, Dominikanische Republik, Galápagos-Inseln, Golf von Mexiko, Guadeloupe, Haiti, Honduras, Karibik, Madagaskar, Marokko, Martinique, Mauritius, Mexiko (Ostpazifik), Mosambik, Nord-Atlantik, Nord-Pazifik, Trinidad und Tobago, USA, Venezuela, West-Atlantik 
Meerestiefe:
Meter 
Größe:
bis zu 7.7cm 
Temperatur:
°C - 29°C 
Futter:
Aas, Kadaver, Algen, Allesfresser (omnivor) 
Schwierigkeitsgrad:
Für Aquarienhaltung nicht geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2021-03-12 17:49:06 

Haltungsinformationen

Grapsus grapsus (Linnaeus, 1758)

Grapsus grapsus ist eine Krabbe, die man häufig an den Küsten des tropischen und subtropischen Amerikas, entlang der Gezeitenzone auf Felsen findet. Sie gehört zur Familie Grapsidae. Im Englischen nennt man sie Sally Lightfoot Crab wegen ihre Mobilität und Geschwindigkeit. Auf der Flucht vor Raubvögeln versteckt sich die Krabbe blitzschnell in Steinspalten.

Bei erwachsenen Tieren ist der Panzer hell-rot in der Grundfärbung, im Gegensatz zu den juvenilen, deren Panzer meist schwarz oder grünlich ist, gelegentlich auch gesprenkelt mit cremefarbenen Punkten und kann 5-7 cm in der Breite erreichen.

Grapsus grapsus ernährt sich überwiegend von Algen, die mit ihren löffelförmigen Scheren vom Untergrund abgekrazt werden. Diese Krabben beseitigen aber auch angeschwemmtes Aas. Die Rote Felsenkrabbe ist eine sehr häufige Art und zahlreich anzutreffen. Sie lebt in der Gezeitenzone auf harten Böden, Felsen, Steinen und Kies.

Grapsus grapsus ist Wirt folgender Parasiten:
Lobocepon grapsi Nobili, 1905 accepted as Kepon grapsi (Nobili, 1905) Feedingtype: parasitic, Stage: adult
Sacculina infirma Boschma, 1953 Feedingtype: parasitic, Stage: adult

Synonyme:
Cancer grapsus Linnaeus, 1758
Cancer jumpibus Swire, 1938
Grapsus altifrons Stimpson, 1860 (junior synonym)
Grapsus maculatus H. Milne Edwards, 1853
Grapsus ornatus H. Milne Edwards, 1853
Grapsus pictus Lamarck, 1801 (junior synonym)

Weiterführende Links

  1. WoRMS (en). Abgerufen am 30.03.2021.

Bilder

Adult


Juvenil (Jugendkleid)

© Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland
1

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.