Anzeige
Fauna Marin GmbH Fauna Marin GmbH All for Reef Tropic Marin Meerwasser24.de AQZENO

Lunella torquata Turban-Schnecke, Sydney Turban

Lunella torquata wird umgangssprachlich oft als Turban-Schnecke, Sydney Turban bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Harry Rose, Australia

Lunella torquata 1, Sydney Or Heavy Turban Shell (Lunella torquata [syn Turbo torquatus]) in a rockpool at One Tree Point (Minnie Waters) on the north coast of NSW Australia. 2013


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Harry Rose, Australia Harry Rose, Australia Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4093 
AphiaID:
536065 
Wissenschaftlich:
Lunella torquata 
Umgangssprachlich:
Turban-Schnecke, Sydney Turban 
Englisch:
Twisted Necklace, Whitley's Turban 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Trochida (Ordnung) > Turbinidae (Familie) > Lunella (Gattung) > torquata (Art) 
Erstbestimmung:
(Gmelin, ), 1791 
Vorkommen:
Australien, Große Australische Bucht, Neuseeland, New South Wales (Ost-Australien), Östlicher Indischer Ozean, Queensland (Ost-Australien), Süd-Australien, Tasmansee, West-Australien 
Meerestiefe:
5 - 10 Meter 
Größe:
3 cm - 11 cm 
Temperatur:
24°C - 26°C 
Futter:
Algen, Algenaufwuchs (Epiphyten) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-05-03 16:29:41 

Haltungsinformationen

Lunella torquata (Gmelin, 1791)

Lunella torquata ist eine Gehäuseschnecke aus der Familie Turbinidae, den sogenannten Turbanschneckne. Turbanschnecken haben kugel oder kreiselförmige , meist dickwandige Gehäuse. Die Innenseite ist mit Perlmutt, das Operculum ist hornig. Sie kommen meist in warmen Gewässernin der Nähe von Korallenriffen vor.

Ist eine sehr fleißige Algenfresserin, aber meistens nachtaktiv, tagsüber sucht sie sich meistens eine eher abgeschattete Ecke und bewegt sich nur sehr wenig.

Synonyme:
Lunella (Ninella) torquata (Gmelin, 1791)· accepted, alternate representation
Turbo heteroclitus Kiener, 1847
Turbo lamellosus Broderip, 1831
Turbo stamineus Martyn, 1784 (non-binominal)
Turbo torquatus Gmelin, 1791 (original combination)
Turbo torquatus f. whitleyi Iredale, 1949

Weiterführende Links

  1. Flickr, Harry Rose, Australia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Solitary Island Underwater Research Group (SURG) (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!