Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aqua Medic

Pachyseris rugosa Elefantenhautkoralle

Pachyseris rugosa wird umgangssprachlich oft als Elefantenhautkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Mittel. Es wird ein Aquarium von mindestens 150 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.



Steckbrief

lexID:
4300 
AphiaID:
207292 
Wissenschaftlich:
Pachyseris rugosa 
Umgangssprachlich:
Elefantenhautkoralle 
Englisch:
Serpent Coral, Elephant Skin Coral 
Kategorie:
Steinkorallen LPS 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Scleractinia (Ordnung) > Scleractinia incertae sedis (Familie) > Pachyseris (Gattung) > rugosa (Art) 
Erstbestimmung:
(Lamarck, ), 1801 
Vorkommen:
Australien, Brunei Darussalam, Bunaken, Fidschi, Great Barrier Riff, Guam, Indonesien, Indopazifik, Japan, Java, Madagaskar, Malaysia, Mikronesien, Neukaledonien, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Queensland (Australien), Rotes Meer, Salomon-Inseln, Salomonen, Seychellen, Singapur, Südchinesisches Meer, Sulawesi, Sumatra, Taiwan, Thailand, Timor-Leste, Vanuatu, West-Pazifik 
Meerestiefe:
0 - 40 Meter 
Größe:
80 cm - 120 cm 
Temperatur:
23°C - 28°C 
Futter:
Phytoplankton (Pflanzliches Plankton), Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen), Zooplankton (Tierisches Plankton), Zooxanthellen / Licht 
Aquarium:
~ 150 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Mittel 
Nachzucht:
Nachzucht ist möglich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Anhang II (kommerzieller Handel nach einer Unbedenklichkeitsprüfung des Ausfuhrstaates möglich) 
Rote Liste:
VU gefährdet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-02-11 08:45:09 

Nachzuchten

Die Nachzuchten von Pachyseris rugosa sind möglich. Leider ist die Anzahl an Nachzuchten noch nicht groß genug, um die Nachfrage des Handels zu decken. Wenn Sie sich für Pachyseris rugosa interessieren, fragen Sie dennoch Ihren Händler nach Nachzuchten. Sollten Sie Pachyseris rugosa bereits besitzen, versuchen Sie sich doch selbst einmal an der Aufzucht. Sie helfen so die Verfügbarkeit von Nachzuchten im Handel zu verbessen und natürliche Bestände zu schonen.

Haltungsinformationen

“From Veron, J.E.N. Corals of the World.”
Nemenzo, 1955

Den Namen Elefantenhaut-Koralle hat Pachyseris rugosa aufgrund ihrer zerknitterten Oberfläche, die wie eine faltige Elefantenhaut aussieht.

Diese Koralle benötigt im Aquarium viel Licht und eine kräftige Wasserbewegung, sie sollte im mittleren Höhenbereich des Aquariums platziert werden.

In der Natur bildet Pachyseris rugosa riesige Stöcke mit einer Größe von bis zu 8 Metern!!
Sie kommt bis zu einer Wassertiefe von bis 40 Metern vor.

Farbe: Diese seltene und langsam wachsende Koralle hat eine braune Färbung.

Ähnliche Arten: Pachyseris gemmae , Pachyseris involuta


Auch Pachyseris-Korallen kommen immer wieder mal in den Handel, aber nicht gezielt oder häufig. Mit Glück kann man sie aber von Aquarianern als Ableger bekommen.

Es ist grundsätzlich eine gut haltbare Spezies, die man am besten nicht zu hell etabliert, und mittel teils kräftig beströmen kann.
Wie immer gilt auch hier keine direkte Strömung.

Sie mögen es durchaus, wenn sie feines Futter fangen können, wie fast alle großpolypigen Steinkorallen.
Das Futter hat Einfluss auf besseres Wachstum und Farbgebung.
Den größten Teil aber decken sie bei der Ernährung durch die Zooxanthellen.

Folgende Korallen sind bekannt/Other Species

Pachyseris foliosa
Pachyseris gemmae
Pachyseris involuta
Pachyseris rugosa
Pachyseris speciosa

Bilder

Allgemein

1
1
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pachyseris rugosa

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Pachyseris rugosa


Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.