Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Kölle Zoo Aquaristik Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Ovula ovum Große Eischnecke

Ovula ovum wird umgangssprachlich oft als Große Eischnecke bezeichnet. Die Schnecke ernährt sich von Weichkorallen.


Profilbild Urheber Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater

Ovula-ovum-jj-6550-081714


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Scott & Jeanette Johnson, Kwajalein Unterwater Please visit www.underwaterkwaj.com for more information.

Eingestellt von Muelly.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
4984 
AphiaID:
216904 
Wissenschaftlich:
Ovula ovum 
Umgangssprachlich:
Große Eischnecke 
Englisch:
Common Egg Cowrie 
Kategorie:
Gehäuseschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Littorinimorpha (Ordnung) > Ovulidae (Familie) > Ovula (Gattung) > ovum (Art) 
Erstbestimmung:
(Linnaeus, ), 1758 
Vorkommen:
Australien, Chagos-Archipel (Britisches Territorium im Indischen Ozean), China, Fidschi, Guam, Indischer Ozean, Indonesien, Indopazifik, Japan, Kambodscha, Kenia, Kiribati, Lord-Howe-Insel, Madagaskar, Malaysia, Marshallinseln, Mauritius, Mikronesien, Mosambik, Myanmar (ehem. Birma), Nauru, Neukaledonien, Neuseeland, Niue, Ost-Afrika, Palau, Papua-Neuguinea, Philippinen, Rotes Meer, Salomon-Inseln, Salomonen, Samoa, Seychellen, Singapur, Taiwan, Tansania, Thailand, Timor-Leste, Tokelau, Tonga, Tuvalu, Vanuatu, Vietnam, Wallis und Futuna, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
1 - 28 Meter 
Größe:
bis zu 12cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Korallen(polypen) = korallivor, Räuberische Lebensweise 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2017-11-22 19:57:07 

Haltungsinformationen

Ovula ovum (Linnaeus, 1758)

Das Tier hat eine sehr ansprechende und glänzende Schale, die an helles Porzellan erinnert.Die Innenseiten der Schnecke sind dagegen dunkelbraun-rötlich gefärbt. Der Mantel ist schwarz mit hellen Punkten. Hält sich gerne in algenbewachsenen Bereichen auf.Ovula ovum ernährt sich hauptsächlich von Weichkorallen und Lederkorallen der Gattung Sarcophyton und Sinularia sp.

Juvenile Schnecken imitieren zum Schutz das farbliche Aussehen einer giftigen Nacktschnecke, um von ihrer tatsächlichen Verwundbarkeit abzulenken.

Synonyme:
Ovula alba Perry, 1811
Ovula cygnea Röding, 1798
Ovula oviformis Lamarck, 1801
Ovula pygmaea G. B. Sowerby I, 1828
Ovulum gallinaceum Reeve, 1860

Weiterführende Links

  1. gastropods (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  2. underwaterkwaj.com (en). Abgerufen am 04.04.2021.
  3. Wikipedia (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  4. Wikipedia (de). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Juvenil (Jugendkleid)

Common Egg Cowrie (Ovula ovum) juvenile
1

Allgemein

Copyright Dr. Paddy Ryan
2
Common Egg-cowrie (Ovula ovum) on Leather Coral (Sarcophyton sp.) , Nudi Retreat II, Lembeh Strait, Sulawesi, INDONESIA 2009
1
Ovula ovum; Philippinen, Cabilao
1
Ovula ovum; Philippinen, Cabilao
1
Ovula ovum Copyright Bo Davidsson
1
Copyright Anders Poulsen, colours.dk
1
Copyright Anders Poulsen, colours.dk
1
Copyright Anders Poulsen, colours.dk
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!

Was ist das?

Nachfolgend eine Übersicht an Was ist das? Einträgen, die erfolgreich Bestimmt und diesem Eintrag zugeordnet worden. Ein Blick auf die dortigen Unterhaltungen ist sicherlich interessant.