Anzeige
Fauna Marin GmbH Mrutzek Meeresaquaristik Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair

Notobryon bijecurum Apricot Notobryon


Profilbild Urheber Teresa (Zubi) Zuberbühler, Schweiz

Notobryon bijecurum (c) by Teresa Zubi


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Teresa (Zubi) Zuberbühler, Schweiz Please visit starfish.ch for more information.

Eingestellt von robertbaur.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
5378 
AphiaID:
606488 
Wissenschaftlich:
Notobryon bijecurum 
Umgangssprachlich:
Apricot Notobryon 
Englisch:
Apricot Notobryon 
Kategorie:
Nacktschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Gastropoda (Klasse) > Nudibranchia (Ordnung) > Scyllaeidae (Familie) > Notobryon (Gattung) > bijecurum (Art) 
Erstbestimmung:
Baba, 1937 
Vorkommen:
Australien, Hawaii, Indopazifik, Japan, Okinawa, Philippinen 
Größe:
5 cm - 6 cm 
Temperatur:
22°C - 27°C 
Futter:
Hydrozoonpolypen, Nahrungsspezialist 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2013-05-02 17:07:20 

Haltungsinformationen

Notobryon bijecurum Baba, 1937

Die Nacktschnecke Notobryon bijecurum gehört zur Familie Scyllaeidae, zur dieser Familie gehören weiterhin die Gattungen Crosslandia und Scyllaea.

Diese drei Gattungen sind in der Lage, sich neben Kriechen auch schwimmend fortzubewegen,allerdings eher schlecht als recht.

Die Schnecke ist meistens transparent gelblich, es gibt aber auch orangefarbene und braungefärbte Tiere, sie hat auf dem Rücken und den Körperseiten je zwei größere, blaue Lichtpunkte.

Oft ist der gesamte Körper zusätzlich mit vielen, kleinen farbigen Punkten übersät.

Rhinophoren und Kiemen haben die gleiche Färbung wie der Körper, ein weiteres Merkmal ist der Schwanz der Schnecke, der einen großen, aufwärts gerichteten Kiel zeigt.
Die Rhinophoren haben 16 kleine Lamellen.

Auf der Speisekarte der Schnecke stehen Hydrozoen, eine Klasse der Nesseltiere (Cnidaria).

Folgende Arten sind bislang beschrieben worden bzw. bekannt.
Notobryon bijecurum Baba, 1937
Notobryon clavigerum Baba, 1937
Notobryon panamicum Pola, Camacho-Garcia & Gosliner, 2012
Notobryon thompsoni Pola, Camacho-Garcia & Gosliner, 2012
Notobryon wardi Odhner, 1936
iridescent nudibranch Notobryon sp.

Biota > Animalia (Kingdom) > Mollusca (Phylum) > Gastropoda (Class) > Heterobranchia (Subclass) > Opisthobranchia (Infraclass) > Nudibranchia (Order) > Dexiarchia (Suborder) > Dendronotida (Infraorder) > Tritonioidea (Superfamily) > Scyllaeidae (Family) > Notobryon (Genus)

Weiterführende Links

  1. Homepage Rf. Bolland (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Starfish Teresa Zubi (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Notobryon bijecurum (c) by Teresa Zubi
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!