Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Tonicella marmorea Marmorierte Käferschnecke

Tonicella marmorea wird umgangssprachlich oft als Marmorierte Käferschnecke bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Es wird ein Aquarium von mindestens 50 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Alexander Semenov, Russland

Tonicella marmorea (c) by Alexander Semenov


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Alexander Semenov, Russland Alexander Semenov, Russland Please visit www.flickr.com for more information.

Eingestellt von Chewbacca.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
6709 
AphiaID:
140151 
Wissenschaftlich:
Tonicella marmorea 
Umgangssprachlich:
Marmorierte Käferschnecke 
Englisch:
Mottled Red Chiton 
Kategorie:
Käferschnecken 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Mollusca (Stamm) > Polyplacophora (Klasse) > Chitonida (Ordnung) > Tonicellidae (Familie) > Tonicella (Gattung) > marmorea (Art) 
Erstbestimmung:
(O. Fabricius, ), 1780 
Vorkommen:
Alaska, Britische Inseln, Europäische Gewässer, Grönland (Kalaallit Nunaat), Japan, Kanada, Nordsee, Russland, USA 
Größe:
2.5 cm - 4 cm 
Temperatur:
°C - 18°C 
Futter:
Algen, Detritus, Debris (totes organisches Material), Moostierchen (Bryozoen) 
Aquarium:
~ 50 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-02-03 19:51:03 

Haltungsinformationen

(O. Fabricius, 1780)

Die marmorierte Käferschnecke ist auch an den europäischen Küsten verbreitet, sie bewohnt flache Uferzonen, wurde aber auch schon in einer Tiefe von 200 Metern nachgewiesen.

Ihre Schale besteht aus acht ineinander greifenden, glatten, rötlich-braune Platten, mit variabler weißer oder blass brauner Marmorierung.
Die Käferschnecke hat eine längliche bis ovale Körperform.
Im Mantel der Schnecke befinden sich 17-26 paar Kiemen, meistens im hinteren Bereich des Mantels.

Synonyme:
Chiton flemingius Leach, 1852
Chiton fulminatus Couthouy, 1838
Chiton laevigatus Fleming, 1813
Chiton latus Lowe, 1825
Chiton marmoreus Fabricius, 1780
Chiton pictus Bean in Thorpe, 1844
Chiton submarmoreus Middendorff, 1847

Weiterführende Links

  1. Homepage Jim Greenfield (British Marine Life) (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Laich

Tonicella marmorea (c) by Alexander Semenov
1

Allgemein

Tonicella marmorea (c) by Alexander Semenov
2
Tonicella marmorea (c) by Alexander Semenov
1
Tonicella marmorea (c) by Alexander Semenov
1
Tonicella marmorea (c) by Alexander Semenov
1
Tonicella marmorea (c) by Alexander Semenov
1
Copyright Jim Greenfield, UK
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!