Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair

Dialommus fuscus Galapagos Schleimfisch

Dialommus fuscus wird umgangssprachlich oft als Galapagos Schleimfisch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Kein Anfängertier. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Dialommus fuscus (c) by Prof. Dr. Peter Wirtz

Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Peter Wirtz, Madeira Please visit www.medslugs.de for more information.

Eingestellt von robertbaur.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
6948 
AphiaID:
280517 
Wissenschaftlich:
Dialommus fuscus 
Umgangssprachlich:
Galapagos Schleimfisch 
Englisch:
Galapagos Four-eyed Blenny 
Kategorie:
Schleimfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Labrisomidae (Familie) > Dialommus (Gattung) > fuscus (Art) 
Erstbestimmung:
Gilbert, 1891 
Vorkommen:
Galápagos-Inseln, Ost-Pazifik 
Größe:
bis zu 8cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Krabben, Krebse 
Schwierigkeitsgrad:
Kein Anfängertier 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-04-03 07:54:02 

Haltungsinformationen

Dialommus fuscus Gilbert, 1891
Galapagos four-eyed blenny

Die Aufnahme stammt freundlicherweise von Prof. Dr. Peter Wirtz und entstand bei einem Tauchgang.
Bekannt ist auf Fishbase nur, dass er von Insekten und Krabben lebt. Durch die Verbreitung kein Tier für den Aquaristikimport. Die genaue Größe wird leider zudem nicht konkret angegeben.

Die Beschuppten Schleimfische (Labrisomidae) bewohnen mit 16 Gattungen und 107 Arten meist tropische Regionen des Atlantik und des Pazifiks.

Die Monophylie der Familie ist unsicher. Die Familie der Hechtschleimfische (Chaenopsidae) scheinen eine monophyletische Klade innerhalb der Labrisomidae zu bilden.

Männchen bewachen ihr Territorium in der Laichzeit und verjagen jeden Eindringling sehr massiv und bewachen und beschützen das Eigelege.
Bei einer Haltung im Meerwasser-Aquarium müssen ausreichend steiniges Substrat sowie genügend Versteckmöglichkeiten vorhanden sein.

Hier die Arten:

Alloclinus
Auchenionchus
Calliclinus
Cottoclinus
Cryptotrema
Dialommus
Exerpes
Haptoclinus
Labrisomus
Malacoctenus
Nemaclinus
Paraclinus
Starksia
Xenomedea

Scientific classification
Kingdom: Animalia
Phylum: Chordata
Class: Actinopterygii
Order: Perciformes
Suborder: Blennioidei
Family: Labrisomidae
C. Hubbs, 1952



Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Homepage Prof. Dr. Peter Wirtz (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein

Dialommus fuscus (c) by Prof. Dr. Peter Wirtz
1

Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!