Anzeige
Fauna Marin GmbH AQZENO Aquafair Aqua Medic Mrutzek Meeresaquaristik

Ectyoplasia ferox Schwamm

Ectyoplasia ferox wird umgangssprachlich oft als Schwamm bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nicht für Heimaquarien geeignet. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland

Copyright Anne Frijsinger & Mat Vestjens


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Anne Frijsinger & Mat Vestjens, Holland Please visit www.natuurlijkmooi.net for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
7036 
AphiaID:
168021 
Wissenschaftlich:
Ectyoplasia ferox 
Umgangssprachlich:
Schwamm 
Englisch:
Brown Encrusting Octopus Sponge 
Kategorie:
Schwämme 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Porifera (Stamm) > Demospongiae (Klasse) > Axinellida (Ordnung) > Raspailiidae (Familie) > Ectyoplasia (Gattung) > ferox (Art) 
Erstbestimmung:
(Duchassaing & Michelotti, ), 1864 
Vorkommen:
Amerikanische Jungferninseln, Bahamas, Belize, Florida, Golf von Mexiko, Karibik, Kuba, Niederländische Antillen, USA, Venezuela 
Meerestiefe:
2 - 25 Meter 
Größe:
bis zu 30cm 
Temperatur:
22°C - 28°C 
Futter:
Filtrierer, Plankton (pflanzliche und tierische Mikroorganismen) 
Schwierigkeitsgrad:
Nicht für Heimaquarien geeignet 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
LC Nicht bedroht 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-10-07 15:33:15 

Haltungsinformationen

(Duchassaing & Michelotti, 1864)

Der Schwamm wächst in zwei verschiednene Formen:
Einmal als dicke inkrustierenden Version mit Oscula oben auf der halbkugel- oder kegelförmigen Gestalt, wobei diese Form bis zu 5 cm dick und 30 cm oder mehr erreichen kann.

In der anderen Erscheinungsform als massive, aufrechtwachsende, oft komprimierbar, dichte fächerförmige Form mit Oscula an seitlichen und horizontal vorstehenden Erhebungen.

Die Oscula beider Arten sind zwischen 2 mm -7 mm breit, mit einer kontraktilen Membran.
Die Oberfläche des Schwamms ist filzartig ist schwammig, komprimierbar, elastisch und leicht zerreißbar.

Die Farbe des Schwamms ist außen braun-orangefarben bis zu einem gelb-orangefarben im Inneren des Schwamms.

Ectyoplasia ferox bewohnt Riffe und deren angrenzenden Gebiete, oft wachsen sie über Korallenschutt und toten Bereiche des Riffs.

Synonyme:
Amphimedon ferox Duchassaing & Michelotti, 1864
Ectyoplasia ferox surgens Wiedenmayer, 1977
Ectyoplasia surgens Wiedenmayer, 1977

Klassification: Biota > Animalia (Kingdom) > Porifera (Phylum) > Demospongiae (Class) > Poecilosclerida (Order) > Microcionina (Suborder) > Raspailiidae (Family) > Raspailiinae (Subfamily) > Ectyoplasia (Genus)

Weiterführende Links

  1. Homepage Wolfram Sander, Reefcolors (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. Marine Species Identification Portal (en). Abgerufen am 19.08.2020.
  3. NOAA Flower Garden Banks National Marine Sanctuary (en). Abgerufen am 30.03.2021.
  4. SeaLifeBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  5. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!