Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Rabaulichthys squirei Fahnenbarsch

Rabaulichthys squirei wird umgangssprachlich oft als Fahnenbarsch bezeichnet. Haltung im Aquarium: Nur für erfahrene Halter geeignet. Es wird ein Aquarium von mindestens 600 Liter empfohlen. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Copyright Fenton Walsh, Foto Korallenmeer,Flora Reef, Australien



Eingestellt von AndiV.
Bilddetail

Steckbrief

lexID:
7786 
AphiaID:
712592 
Wissenschaftlich:
Rabaulichthys squirei 
Umgangssprachlich:
Fahnenbarsch 
Englisch:
Coral Sea Sailfin Anthias 
Kategorie:
Fahnenbarsche 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Perciformes (Ordnung) > Serranidae (Familie) > Rabaulichthys (Gattung) > squirei (Art) 
Erstbestimmung:
Randall & Walsh, 2010 
Vorkommen:
Australien, Korallenmeer, West-Pazifik 
Größe:
bis zu 6cm 
Temperatur:
23°C - 25°C 
Futter:
Artemia-Nauplien, Artemia, adult (Salzwasserkrebschen), Mysis (Schwebegarnelen) 
Aquarium:
~ 600 Liter 
Schwierigkeitsgrad:
Nur für erfahrene Halter geeignet 
Nachzucht:
Keine 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2014-12-22 11:04:24 

Haltungsinformationen

Rabaulichthys squirei Randall & Walsh, 2010

Die Aufnahme des äußerst seltenen Fahnenbarsch Rabaulichthys squirei stammt freundlicherweise von De Jong Marinelife, Niederlande.

Sie dürften noch etwas empfindlicher und vor allem auch schreckhafter sein, als die bekannteren Pseudanthias Arten.

Hier rät sich die Pflege nur an wenn man das Aquarium oben zu machen kann, da sie gerne springen.

Auch sie leben in Gruppen von ca. 3-8 Tieren auf 30-40 Metern Tiefe, weshalb man sie dann auch nur in einer Gruppe pflegen sollte. Sie dürften damit auch deutlich weniger Schreckhaft und Ängstlich sein!

Classification:
Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopterygii (Class) > Perciformes (Order) > Serranidae (Family) > Anthiinae (Subfamily) > Rabaulichthys (Genus) > Rabaulichthys squirei (Species)

Weiterführende Links

  1. FishBase (multi). Abgerufen am 19.08.2020.
  2. World Register of Marine Species (WoRMS) (en). Abgerufen am 19.08.2020.

Bilder

Weiblich

Copyright Fenton Walsh, Foto Korallenmeer,Flora Reef, Australien, Weibchen
1

Allgemein

Copyright Fenton Walsh, Foto Korallenmeer,Flora Reef, Australien
1
Copyright Fenton Walsh, Foto Korallenmeer,Flora Reef, Australien
1
Copyright Fenton Walsh, Foto Korallenmeer,Flora Reef, Australien
1
Copyright Fenton Walsh, Foto Korallenmeer,Flora Reef, Australien
1
Rabaulichthys squirei (c) by De Jong Marinelife
1

Erfahrungsaustausch

am 01.04.15#1
Habe einen kleinen Schwarm von denen bekommen.
Sehr interessante Tiere, die aber sehr gerne Springen !!! deswegen muss oben abgedeckt sein.
Sehr schnelle Schwimmer, agil im oberen Bereich des Beckens. Sie scheinen Strömung zu lieben
( halten sich da gerne auf). Wie anscheinedn bei anderen Rabaulichthys Arten bekommen sie hin und wieder eine Augenentzündung, die aber recht schnell wieder verschwindet.
Fressen am liebsten Artemeia und Mysis. Aber auch Fischeier und rotes Plankton wird sehr gerne genommen.

Kein Anfängertier.
1 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!