Anzeige
Fauna Marin GmbH Kölle Zoo Aquaristik AQZENO Aquafair Mrutzek Meeresaquaristik

Cynoglossus maccullochi Hundszunge

Cynoglossus maccullochi wird umgangssprachlich oft als Hundszunge bezeichnet. Haltung im Aquarium: Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


...

Tongue Sole (Cynoglossus maccullochi) emerging from the sand with King Kong Crab (Oncinopus aranea)Jahir, Lembeh Strait, Sulawesi, INDONESIA

Eingestellt von robertbaur.
Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Bernard Dupont, Frankreich (Copyright Bernard Dupont) Bilddetail


Steckbrief

lexID:
10256 
AphiaID:
274208 
Wissenschaftlich:
Cynoglossus maccullochi 
Umgangssprachlich:
Hundszunge 
Englisch:
Mcculloch's Tongue Sole, McCulloch's Tongue-sole 
Kategorie:
Plattfische 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Chordata (Stamm) > Actinopterygii (Klasse) > Pleuronectiformes (Ordnung) > Cynoglossidae (Familie) > Cynoglossus (Gattung) > maccullochi (Art) 
Erstbestimmung:
Norman, 1926 
Vorkommen:
Australien, Indonesien, Korallenmeer, Queensland (Australien), Sulawesi, West-Australien, West-Pazifik, Zentral-Pazifik 
Meerestiefe:
11 - 84 Meter 
Größe:
30 cm - 48 cm 
Temperatur:
°C - 25°C 
Futter:
Zoobenthos (in der Bodenzone lebende Tiere) 
Schwierigkeitsgrad:
Berichte über eine erfolgreiche und längerfristige Haltung fehlen bisher 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
DD ungenügende Datengrundlage 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cynoglossus abbreviatus
  • Cynoglossus acaudatus
  • Cynoglossus acutirostris
  • Cynoglossus arel
  • Cynoglossus attenuatus
  • Cynoglossus bilineatus
  • Cynoglossus broadhursti
  • Cynoglossus browni
  • Cynoglossus cadenati
  • Cynoglossus canariensis
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-11-24 22:44:07 

Haltungsinformationen

Die Hundszungen (Cynoglossidae) sind eine Familie der Ordnung Plattfische (Pleuronectiformes). Sie leben weltweit in tropischen aber auch subtropischen Regionen im Meer sowie Brackwasser. Einige Arten leben noch dazu im Süßwasser. Viele Arten werden auch kommerziell gefischt. Es gibt zwei Unterfamilien, drei Gattungen und derzeit über 140 Arten.

Die kleinen, eng zusammenstehenden Augen liegen auf der linken Körperseite!

Sie sind sicherlich kein Tier für das typische Riffaquarium.


Synonym:
Cynoglossus mccullochi Norman, 1926 (misspelling)

Classification:
Biota > Animalia (Kingdom) > Chordata (Phylum) > Vertebrata (Subphylum) > Gnathostomata (Superclass) > Pisces (Superclass) > Actinopteri (Class) > Pleuronectiformes (Order) > Cynoglossidae (Family) > Cynoglossinae (Subfamily) > Cynoglossus (Genus) > Cynoglossus maccullochi (Species)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen

Unterhaltung

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cynoglossus maccullochi

Der letzte Beitrag in der Unterhaltung über Cynoglossus maccullochi