Anzeige
Fauna Marin GmbH Tropic Marin Professionell Lab Whitecorals.com Kölle Zoo Aquaristik Fauna Marin GmbH

Cladiella krempfi Weichkoralle

Cladiella krempfi wird umgangssprachlich oft als Weichkoralle bezeichnet. Haltung im Aquarium: Einfach. Giftigkeit: Vergiftungsgefahr unbekannt.


Profilbild Urheber Prof. Dr. Yehuda Benayahu, Israel

Foto: Guam, Mikronesien


Mit freundlicher Genehmigung des Urhebers Prof. Dr. Yehuda Benayahu, Israel Please visit en-lifesci.tau.ac.il for more information.

Eingestellt von AndiV.

Bilddetail


Steckbrief

lexID:
13355 
AphiaID:
209611 
Wissenschaftlich:
Cladiella krempfi 
Umgangssprachlich:
Weichkoralle 
Englisch:
Soft Coral 
Kategorie:
Weichkorallen 
Stammbaum:
Animalia (Reich) > Cnidaria (Stamm) > Anthozoa (Klasse) > Alcyonacea (Ordnung) > Alcyoniidae (Familie) > Cladiella (Gattung) > krempfi (Art) 
Erstbestimmung:
(Hickson, ), 1919 
Vorkommen:
Andamanensee, China, Madagaskar, Marshallinseln, Mauritius, Neukaledonien, Seychellen, Westlicher Indischer Ozean 
Meerestiefe:
6 - 28,5 Meter 
Größe:
bis zu 20cm 
Temperatur:
25°C - 29°C 
Futter:
Fotosynthese, Gelöste anorganische Stoffe (z.B. NaCL,CA, Mag, K, I.P), Gelöste organische Stoffe (z.B. Kohlenhydrate, Proteine, Nukleinsäuren...), Zooxanthellen / Licht 
Schwierigkeitsgrad:
Einfach 
Nachzucht:
Nicht als Nachzucht erhältlich 
Giftigkeit:
Vergiftungsgefahr unbekannt 
CITES:
Nicht ausgewertet 
Rote Liste:
NE nicht beurteilt 
Verwandte Arten im
Catalogue of Life:
  • Cladiella arborea
  • Cladiella arbusculoides
  • Cladiella aspera
  • Cladiella bottai
  • Cladiella brachyclados
  • Cladiella ceylonica
  • Cladiella conifera
  • Cladiella crassa
  • Cladiella daphnae
 
Weiter verwandte
Arten im Lexikon:
 
Author:
Publisher:
Meerwasser-Lexikon.de
Erstellt:
Zuletzt bearbeitet:
2020-11-10 15:37:08 

Haltungsinformationen

Die Weichkoralle Cladiella krempfi, derer vollständige Distribution derzeit noch sicher nicht vollständig abgebildet ist, scheint für Aquarianer von geringerem Interesse zu sein, was vielleicht auch an ihrer braunen Färbung liegen mag.

Hochinteressant ist die Weichkoralle aber für die Humanmedizin, da sich aus der Koralle entzündungshemmende Stoffe, Stoffe, die die Herzfrequenz des Menschen positiv beeinflussen, oder als Riechstoffe dienen können, gewonnen.

Synonyme:
Alcyonium krempfi Hickson, 1919
Lobularia krempfi (Hickson, 1919)
Microspicularia krempfi (Hickson, 1919)

Bilder

Allgemein


Erfahrungsaustausch

0 Haltungserfahrungen von Benutzern sind vorhanden
Alle anzeigen und mitreden!